Innenstadt-Handel

P & C schließt zum Jahresende

Die Zeile mit Peek & Cloppenburg und Kaufhof soll einem modernen Wohn- und Geschäftshaus weichen. Dazu wird die Grashof-Gasse zum Fronhof wiederbelebt.
+
Die Zeile mit Peek & Cloppenburg und Kaufhof soll einem modernen Wohn- und Geschäftshaus weichen. Dazu wird die Grashof-Gasse zum Fronhof wiederbelebt.
  • Philipp Müller
    vonPhilipp Müller
    schließen

Die Gebäude von Kaufhof und das nebenstehende Handelshaus weichen moderner Nutzungsform.

  • Der Geschäftsbetrieb wird voraussichtlich Ende des Jahres eingestellt.
  • Für die annähernd 50 Mitarbeiter sollen individuelle Lösungen gefunden werden.
  • Nun wäre der Weg frei für eine bessere Anbindung des Fronhofs an die Clemens-Galerien.

Von Philipp Müller

Solingen. Wohl zum Jahresende geht das letzte Stück Mode über die Ladentheke von P & C (Peek & Cloppenburg). Der Eigentümer der Immobilie in der City, der Projektentwickler Dr. Jochen Stahl, bestätigt entsprechende Hinweise – auch aus der Leserschaft des Tageblatts. Eine Sprecherin der P & C KG Düsseldorf erklärt: „Der Geschäftsbetrieb wird voraussichtlich Ende Dezember 2020 eingestellt.“ Gemeinsam mit dem Betriebsrat werde versucht, für die 50 Mitarbeiter „individuelle Lösungen zu finden“. Kunden verweist sie darauf, die Standorte Hilden, Wuppertal und Leverkusen für Käufe zu nutzen.

Damit wird der Weg frei, Pläne in die Tat umzusetzen, die Stahl mit der Stadt aktuell bespricht. Es geht darum, den Gebäuderiegel aus Kaufhof-Kaufhaus und Modegeschäft durch Neubauten zu ersetzen.

Das sieht auch der Plan des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) City 2030 als möglich an. Das Konzept fordert eine bessere Anbindung des Fronhofs an die Clemens-Galerien. Auch diese gehören zur Immobilien Solingen Projektgesellschaft mbH, deren Geschäftsführer und Teilgesellschafter Stahl ist.

„P & C wird den Mietvertrag nicht bis zum Ende belegen.“
Dr. Jochen Stahl, Projektentwickler

Stahl erklärt zu P & C: „Die Zahlen des Unternehmens am Standort waren schon vor Corona nicht überzeugend. Und der Ausblick auf die nahe Zukunft für den Handel im Allgemeinen und mit dem Sortiment am Standort für P & C im Besonderen sind nicht positiv.“

Darin sieht auch P & C die Gründe für die Schließung. „Im Sinne einer kostenschonenden Abwicklung wird P & C den Mietvertrag nicht bis zum Laufzeitende belegen.“ Es habe bereits zuvor Senkungen des Mietzinses gegeben.

Stahl berichtet, dass es ihm grundsätzlich darum gehe, an einer City der kurzen Wege mitzuarbeiten. Für Senioren geeignete Wohnungen hat er im Blick. Dazu aber auch die Nahversorgung über Einzelhandel, Dienstleister und Lebensmittel-Geschäfte. „Da sollten die Erwartungshaltungen aber nicht zu hoch geschraubt werden“, mahnt Stahl.

Er verweist auf seine Erfolge mit Discountern zur Wiederbelebung der Clemens-Galerien, in deren Fahrwasser Fachgeschäfte und eine Physiotherapie in den Komplex einzogen. Den Durchgang zum Fronhof hatte Stahl schon vor rund zwei Jahren ins Spiel gebracht. Damals war der wirtschaftlich sterbende Kaufhof ausgezogen. Für den geplanten Wechsel von Woolworth ins Kaufhofgebäude zeichne sich eine Lösung ab.

Für all das muss jetzt Baurecht geschaffen werden. Stadtsprecher Lutz Peters erklärt, Planungsdezernent Hartmut Hoferichter (parteilos) und Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) stünden dazu in ständigem Austausch mit Stahl. „Grundsätzlich hält die Stadt Planungen für sinnvoll, die die Zielsetzungen des Konzepts City 2030 voranbringen, die also einen neuen, zukunftsfähigen Mix von mehr und besserem Wohnen und Einzelhandel in der Innenstadt fördern.“ Die Pläne müssten sich aber an der hohen Qualität des Konzepts orientieren.

Bernd Krebs (CDU), Vorsitzender des Planungsausschusses des Stadtrats, begrüßt grundsätzlich die Pläne, dem Gelände neues Leben, auch durch die Öffnung zum Fronhof, einzuhauchen. 

Zwei große Händler verschwinden

Kaufhof: Im März 1928 wurde das Kaufhaus Tietz am Mühlenplatz eröffnet. Die jüdische Familie musste unter den Nazis die in Kaufhof AG umbenannte Firma im Rahmen der „Arisierung“ weit unter Preis verkaufen und emigrierte aus Deutschland. Im November 1944 wurde das Gebäude bei Bombenangriffen der Alliierten Luftstreitkräfte zerstört. 1950 wurde ein Neubau an der heutigen Stelle bezogen und bis 1953 erweitert.

Peek & Cloppenburg: Im September 1984 eröffnete das Modehaus. Seit 1976 gab es Gespräche, das Grundstück mit einem Trampelpfad zu bebauen. Es steht auf dem Gelände, das die älteren Solinger noch als Grashof oder Grah’s Hof kennen. Der Name bezog sich auf die frühere Gasse. Das Modehaus wurde mit dem Kaufhof verbunden. So konnten die Kunden im Erdgeschoss und der 1. Etage jeweils ins andere Geschäft wechseln.

Standpunkt: City 2030 wird sichtbar

philipp.mueller@ solinger-tageblatt.de

Ein Kommentar von Philipp Müller

Eigentlich ist das Konzept City 2030 auf zehn Jahre angelegt. Aber es wird schneller sichtbar werden. Die Innenstadt wird sich angesichts der Corona-Pandemie mit deutlich mehr Tempo erneuern müssen. Das macht auch Experte Dr. Holger Pump-Uhlmann deutlich. Was ist auf der Haben-Seite? Der Neubau der Sparkasse. Das wird den Neumarkt aufwerten, zumal mit den Plänen von Sam Jordan für das Signal-Haus auch noch mehr in der Pipeline steckt. 

Jetzt gibt es eine Idee für das Handelsherz der City. Neue Bypässe zum Fronhof und zur Hauptstraße sollen neues Blut hineinpumpen. Was steht auf der Soll-Seite? Die Hauptstraße wird an Attraktivität verlieren, wenn sich alles auf den Kamm der Mummstraße und Kölner Straße konzentriert. Pump-Uhlmann fordert da Mut zu neuem Denken – beziehungsweise, das Konzept City 2030 richtig zu lesen und umzusetzen. Da bleiben für Politik und Rathaus nach der Kommunalwahl viele Felder, die zügig bestellt werden müssen. Etwa dies: Wie muss die Infrastruktur aussehen, um die City der kurzen Wege auch komfortabel zu machen?

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Person wird bei Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus verletzt
Person wird bei Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus verletzt
Person wird bei Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus verletzt
Corona: Impfungen bei Polizei und Feuerwehr kommen gut voran - Impftermine für Jahrgänge 1946 und 1947
Corona: Impfungen bei Polizei und Feuerwehr kommen gut voran - Impftermine für Jahrgänge 1946 und 1947
Corona: Impfungen bei Polizei und Feuerwehr kommen gut voran - Impftermine für Jahrgänge 1946 und 1947
Autofahrer ignorieren Hinweisschilder und müssen wenden
Autofahrer ignorieren Hinweisschilder und müssen wenden
Autofahrer ignorieren Hinweisschilder und müssen wenden
Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab heute
Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab heute
Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab heute

Kommentare