Winter

Schnee behindert den Verkehr in Solingen

+
Am Schlagbaum hatte ein Lkw-Fahrer wohl aufgrund der vereisten Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren – der Lkw blieb auf der Fahrbahn liegen und sorgte für Verkehrsbehinderungen.

Vielerorts stürzten Bäume auf die Straßen, im Bahnverkehr kam es zu Verzögerungen. Stadt erinnert an Räumpflicht.

Von Kristin Dowe

Solingen. Nach einem bislang überwiegend milden Winter haben viele Solinger schon nicht mehr daran geglaubt, doch am Mittwoch hatte es in der Klingenstadt erstmals in diesem Jahr mehrere Zentimeter geschneit. Seit 5 Uhr morgens waren Mitarbeiter des städtischen Winterdienstes deshalb mit 13 Fahrzeugen auf den Straßen im Stadtgebiet unterwegs, um Schnee zu räumen und Straßen und Gehwege zu streuen.

Früh begann der Tag auch für die Handreiniger-Kolonnen, bestehend aus circa 150 Personen, die zwischen 6 und 7.30 Uhr im Einsatz waren, berichtet Rathaussprecher Thomas Kraft: „Diese räumen und streuen unter anderem vor Schulen, städtischen Kindergärten, Verwaltungsgebäuden, Sportstätten und Bushaltestellen.“

Lkw waren in Solingen teilweise mit ungeeigneten Reifen unterwegs

Der Verkehr lief aufgrund des Wetters stellenweise schleppend. Probleme gab es nach Angaben der Stadt etwa im Bereich der Wuppertaler Straße sowie in Stöcken, wo vor allem Lkw mit ungeeigneter Bereifung unterwegs gewesen seien. Am Schlagbaum war ein Lkw nach einem Unfall auf der Fahrbahn liegen geblieben.

„Ansonsten lief der Verkehr weitgehend problemlos. In Ohligs blieb der Schnee kaum liegen“, so Kraft. Bürger sollten aber weiterhin für einen Kälteeinbruch gewappnet sein. Für Donnerstag sei mit überfrierender Nässe und gegebenenfalls mit Glatteis zu rechnen. Auf diesen Fall sei die Stadt zumindest vorbereitet: „ Der Winterdienst stellt sich darauf ein, wieder ab 5 Uhr auszurücken – falls nötig, mit allen 16 Streu- und Räumfahrzeugen. Gegen Eis wird dann gegebenenfalls auch Salz eingesetzt.“ Derweil appelliert die Stadt auch an die Solinger, ihrer Räumpflicht nachzukommen, wenn der Schneefall aufgehört hat. Dies gelte in der Zeit von 7 bis 19 Uhr. Dabei sei der Schnee nicht auf die Fahrbahn, sondern an den Gehwegrand zu schieben.

Stadt Solingen appelliert der Räumpflicht nachzukommen

Die Feuerwehr hatte mehrere wetterbedingte Einsätze zu verzeichnen. Meist waren Bäume unter der Schneelast auf die Straße gestürzt und mussten beseitigt werden – so etwa an der Thüringer Straße, der Hermelinstraße und in den Hofschaften Schafenhaus und Grunenburg. In Wuppertal-Vohwinkel, an der Stadtgrenze zu Solingen, wurde eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, von einem umgestürzten Baum leicht verletzt. Rettungskräfte versorgten die Frau, das Tier blieb unversehrt. Im Bahnverkehr kam es teilweise zu Verspätungen, so etwa auf der Strecke der S7 von Wuppertal nach Solingen.

Bei allen wetterbedingten Widrigkeiten zeigte sich am Mittwoch aber auch die angenehme Seite des Schnees, berichtet Mario Braun, Betriebsleiter des Pfaffenberg, wo sich der gleichnamige Rodelberg befindet. „Heute waren schon am frühen Nachmittag die ersten Kinder mit ihren Schlitten am Rodelberg und haben einen Schneemann gebaut.“ Der Gastronom hofft, dass die weiße Pracht noch ein wenig anhält. „Die Eltern können sich dann mit einer Tasse Kaffee bei uns aufwärmen.“

Artikel vom 26.2.2020

Solingen. Der Schneefall sorgt am Mittwochvormittag für Probleme auf den Solinger Straßen.Als gegen 7 Uhr der Schnellfall deutlich zugenommen hatte, krachte es auch häufiger auf Solingens Straßen. Bis zum Mittag gab es laut Stefan Weiand, Sprecher der Polizei Wuppertal, 13 witerungsbedingte Unfälle. Glücklicherweise blieb es bei Blechschäden.  

Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis 12 Uhr vor leichtem Schneefall in Solingen.

Die meisten Unfälle verzeichnete die Polizei im Berufsverkehr zwischen 7 und 8.30 Uhr. „Gerade an Steigungen könne es aber vorkommen, dass Lkw nicht weiterfahren können“, sagte Polizeisprecher Stefan Weiand am Morgen. An der Wuppertaler Straße hatte sich tatsächlich ein Lkw festgefahren. Der 40-Tonner kam an der Straße wegen der Steigung in Richtung Central nicht weiter.

Die Stadtwerke hatten keine größeren Probleme im Busverkehr. Der Winterdienst in Solingen war bereits seit 5 Uhr unterwegs. Inzwischen hat der Deutsche Wetterdienst seine Warnung vor Schneefall wieder aufgehoben. Stellenweise kann es jedoch nach wie vor glatt auf den Straßen sein - vor allem gegen Abend sollten Autofahrer und Fußgänger entsprechend vorsichtig sein. gf

Die Polizei stellte am Dienstag im Jahresverkehrsbericht die Unfallzahlen des vergangenen Jahres vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vieh: 20-Jährige überschlägt sich mit Pkw
Vieh: 20-Jährige überschlägt sich mit Pkw
OB Tim Kurzbach: „Wir brauchen alle Ärzte und Krankenschwestern!“
OB Tim Kurzbach: „Wir brauchen alle Ärzte und Krankenschwestern!“
Mann beschleunigt Auto - Polizist rettet sich durch Sprung
Mann beschleunigt Auto - Polizist rettet sich durch Sprung
Corona-Krise: Fragen zum Virus - Solingen richtet Videochat ein 
Corona-Krise: Fragen zum Virus - Solingen richtet Videochat ein 

Kommentare