Kronprinzenstraße

Nach Grillunfall: 58-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Hubschrauber landet in Solingen Kotter Straße
+
Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich vergangenen Dienstag. Ein Hubschrauber hatte den Mann in ein Spezialkrankenhaus transportiert.

Update, 24. August, 11.50 Uhr: Nach Angaben der Polizei sei der lebensbedrohlich verletzte Mann im Krankenhaus in Köln-Merheim behandelt worden, verstarb dort jedoch an seinen schweren Verletzungen am vergangenen Donnerstag. Weiter erklärte ein Polizeisprecher: „Derzeit gehen wir von einem tragischen Unfall aus, auch wenn die polizeilichen Ermittlungen dazu noch andauern." to

Unser Artikel vom 18. August, 20.10 Uhr: Kronprinzenstraße: Mann durch Stichflamme lebensgefährlich verletzt

Solingen. Die Feuerwehr wurde am Dienstagabend zu einem Unfall in der Kronprinzenstraße in Solingen gerufen: Gegen vor 19 Uhr war dort eine Explosion gemeldet worden.

Der Unfall hatte sich beim Grillen ereignet - in einer Garage. Beim Einsatz eines flüssigen Brandbeschleunigers war es zu einer massiven Verpuffung gekommen, berichtet die Feuerwehr. Ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt: Ihm schlug eine Stichflamme entgegen. Der 58-Jährige fing dabei Feuer. Als er aus der Garage herauslief, kam ihm ein zufällig vorbei kommender 58-Jähriger zu Hilfe und löschte die Flammen, berichtet die Polizei.

Solingen: Hubschrauber transportiert lebensgefährlich Verletzten ins Krankenhaus

Der Mann verletzte sich bei einem Grillunfall an der Kronprinzenstraße lebensgefährlich.

Der lebensgefährlich Verletzte wurde mit einem Hubschrauber in eine Fachklinik in Köln gebracht. Der Hubschrauber landete aus Platzgründen auf der Wiese an der Kotter Straße. Der zweite Verletzte, der die Flammen gelöscht hatte, wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war aufgrund der Explosionsmeldung mit einem Großaufgebot aller Wachen der Berufsfeuerwehr ausgerückt, hinzu kam die Löscheinheit Mangenberg, die gerade unweit des Einsatzortes ihren Übungsdienst absolvierte, sowie Notärzte und der Rettungswagen des Roten Kreuzes. Insgesamt waren 51 Einsatzkräfte mit etwa 15 Lösch- und anderen Feuerwehrautos vor Ort.

Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Köln-Merheim geflogen, die leicht verletzte Person ins Klinikum Solingen gebracht.

Während des Einsatzes kam es im Bereich Weyersberg / Kronprinzenstraße zu Verkehrsbehinderungen. jhe/to/neu

Wenige Stunden später musste die Feuerwehr erneut wegen eines Grills ausrücken: Rauch an der Cronenberger Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Schüsse auf Pkw: Wer hat Mahsun Gürses gesehen?
Schüsse auf Pkw: Wer hat Mahsun Gürses gesehen?
Schüsse auf Pkw: Wer hat Mahsun Gürses gesehen?
Hauptbahnhof: Frau stirbt bei Zugunfall
Hauptbahnhof: Frau stirbt bei Zugunfall
Hauptbahnhof: Frau stirbt bei Zugunfall
Haftbefehl: Mann beschleunigt Auto - Polizist rettet sich durch Sprung
Haftbefehl: Mann beschleunigt Auto - Polizist rettet sich durch Sprung
Haftbefehl: Mann beschleunigt Auto - Polizist rettet sich durch Sprung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare