Coronavirus

Geschwister-Scholl-Schule öffnet am Mittwoch wieder

Der Standort Querstraße der Geschwister-Scholl-Schule bleibt zunächst heute und morgen geschlossen. Archivfoto: Christian Beier
+
Der Standort Querstraße der Geschwister-Scholl-Schule blieb am Montag und Dienstag geschlossen (Archivfoto).
  • Anja Kriskofski
    vonAnja Kriskofski
    schließen

Wegen eines Coronafalls war die Gesamtschule bis auf einen Jahrgang geschlossen worden.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Elke Mosebach-Garbade und Achim Rothhaas erhielten das Ergebnis ihrer Corona-Tests gestern um 7 Uhr: negativ. Die Leiterin der Geschwister-Scholl-Schule und ihr Stellvertreter waren seit dem Wochenende in Quarantäne, nachdem ein Lehrer sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Da er in den ersten Tagen des neuen Schuljahres unterrichtet und Kontakt zu zahlreichen Kollegen hatte, musste die Schule für zwei Tage schließen. Fast das halbe Kollegium sowie 94 Schüler wurden in Quarantäne geschickt. Heute soll die Ohligser Gesamtschule wieder öffnen – mit einem Sonderstundenplan und eingeschränktem Betrieb.

Vorläufig bis kommende Woche Montag würden die Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 täglich von 8.15 bis 10.35 Uhr unterrichtet, teilte Mosebach-Garbade gestern auf Anfrage mit. Davon ausgenommen seien die neunten Klassen, die weiter zu Hause bleiben: Da der mit dem Coronavirus infizierte Lehrer dort mehrere Lerngruppen unterrichtet hatte, sei die Hälfte der Schüler in Quarantäne.

In der Schule erhielten die Schüler dann Material für das Homeschooling, das Arbeiten daheim. „Die Kollegen in Quarantäne erstellen Aufgaben zu Hause, die von den Lehrern vor Ort an die Schüler ausgegeben werden“, erklärte Elke Mosebach-Garbade. Für die fünften und sechsten Klassen habe man zudem eine Betreuung bis 13.20 Uhr organisiert – auf Wunsch der Eltern: „Dafür müssen sie ihr Kind aber anmelden.“

Für die Oberstufe gelte eine Sonderregelung. Soweit möglich finden Kurse in der Schule statt oder es werde Material über die digitale Lernplattform Sdui bereitgestellt.

Corona-Tests haben am Mittwoch begonnen

Für die Lehrer in Quarantäne begannen gestern die Tests im Lungenfachkrankenhaus Bethanien oder bei den örtlichen Hausärzten an den jeweiligen Wohnorten. Die Schulleiterin rechnet am kommenden Dienstag mit der Rückkehr der ersten negativ Getesteten in den Schulbetrieb. Solange halten 70 Lehrkräfte, Referendare, Sonder- und Sozialpädagogen den Schulbetrieb vor Ort aufrecht.

„Wir müssen jetzt da durch“, sagt Elke Mosebach-Garbade. „Aber wir ziehen an einem Strang.“

Update, 18. August, 14 Uhr: Die „Scholle“ öffnet wieder

Wie die Stadt Solingen am Dienstag mitteilte, setzt die Geschwister-Scholl Schule auf einen Mix aus Präsenz- und Heim-Unterricht. 50 Lehrer sowie 90 Schüler hatten am Wochenende in Quarantäne gehen müssen, nachdem ein Lehrer Ende letzter Woche positiv auf das Corona-Virus getestet worden war. Weil er in der Zeit davor unterrichtet und Kontakte zu zahlreichen Kolleginnen und Kollegen gehabt habe, musste die Schule für zwei Tage schließen.

Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade, die bereits mit einem negativen Befund getestet wurde, zeigte sich erleichtert. Mit zusätzlicher Unterstützung der Referendare, Sonder- und Sozialpädagogen konnte jetzt folgende Lösung entwickelt werden:

• Die komplette Jahrgangsstufe 9 bleibt vorerst zu Hause, weil sich über die Hälfte der Schüler ohnehin in Quarantäne befinde und das Kurssystem einen Präsenzunterricht für die übrigen Jugendlichen erschweren würde.

• Die Klassen 5 bis 8 und 10 erhalten ab Mittwoch an den Standorten Quer- und Uhlandstraße täglich von 8.15 bis 10.35 Uhr Unterricht bei ihren Klassenleitungen oder einem Vertretungslehrer, der von den in Quarantäne befindlichen Kollegen Material erhält. Dieses werde auch für das anschließende Homeschooling zur Verfügung gestellt.

• In der gymnasialen Oberstufe (11-13) müsse ein Sonder-Stundenplan erstellt werden, der die Stunden soweit verdichtet, dass möglichst wenig Springstunden entstehen. Auch hier soll es einen Mix aus "Homeschooling" und dem Unterricht vor Ort geben. Einer von vier Klassenverbänden der Jahrgangsstufe Elf befindet sich allerdings komplett in Quarantäne und wird online beschult.

70 Lehrkräfte, Referendare, Sonder- und Sozialpädagogen halten aktuell den Schulbetrieb aufrecht. Für die in Quarantäne befindlichen Kollegen begannen am Dienstag die Testungen im Lungenfachkrankenhaus Bethanien oder bei den örtlichen Hausärzten. Am kommenden Dienstag rechnet die Schulleiterin mit der Rückkehr der ersten negativ Getesteten in den Schulbetrieb.
 

Unsere Meldung vom 16. August: Geschwister-Scholl-Schule: Lehrer positiv getestet

Von Anja Kriskofski

Solingen. Weil ein Lehrer der Geschwister-Scholl-Schule positiv auf das Coronavirus getestet wurde, schließt die Ohligser Gesamtschule am Montag und Dienstag teilweise. Das Gesundheitsamt habe 45 Lehrer für 14 Tage in Quarantäne geschickt, teilte die Stadtverwaltung Sonntagabend mit. Davon seien auch 94 Schüler aus den Klassen 9b, 11d sowie aus den Englischkursen 9 E und 9 G betroffen, die der Lehrer unterrichtet hatte. 80 von ihnen habe das Gesundheitsamt bereits telefonisch informiert. Da fast das halbe Kollegium zu Hause bleiben muss, findet zunächst Montag und Dienstag für die Jahrgänge 6 bis 13 keine Schule statt.

Nur für die Schüler der fünften Klassen am Nebenstandort Uhlandstraße ist Unterricht angesetzt. Im Gebäude für die Unterstufe habe der betroffene Kollege nicht unterrichtet, erklärte Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade.

Tests können ab Dienstag in Bethanien stattfinden

Für Dienstag und Mittwoch sei für Lehrer und Schüler ein Testangebot in der Infektionsambulanz im Krankenhaus Bethanien verabredet worden, teilte Stadtsprecherin Birgit Wenning mit. „Die genauen Zeiten werden abgestimmt und über die Infokanäle der Schule weitergegeben. Eine Testung ist auch bei den Hausärzten möglich.“

Der mit Corona infizierte Lehrer habe sich am Donnerstag freiwillig testen lassen, berichtet Mosebach-Garbade: So wie es das NRW-Schulministeriums allen Lehrkräften anbietet. Das positive Testergebnis habe er am Samstag erhalten und sie sofort informiert „Er ist symptomfrei und hatte damit nicht gerechnet.“ Da der Lehrer Sonderfunktionen an der „Scholle“ habe, seien sehr viele Kollegen von der Quarantäne betroffen. Auch die Schulleiterin und ihr Stellvertreter müssen zu Hause bleiben.

Man habe jedoch alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten, betont Mosebach-Garbade: Die gemeinsame Lehrerkonferenz für alle habe im Forum der Schule stattgefunden: „Mit Maskenpflicht und einem Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Stühlen.“ Der Sitzplan sei wie vorgegeben dokumentiert worden. Die Leiterin des Stadtdienstes Gesundheit, Dr. Annette Heibges, bedankte sich bei der Schulleitung für die prompte Zusammenstellung der notwendigen Listen Betroffener, ebenso wie bei den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes, die am Wochenende alle notwendigen Kontakte hergestellt hätten.

Die Schule informierte am Sonntag auf ihrer Homepage über den Corona-Fall und die Folgen. Schüler und Eltern sollten bei dringenden Fragen ihre Klassenlehrer kontaktieren.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Thema Coronavirus finden Sie in unserem Corona-Blog, der laufend aktualisiert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert sinkt auf 152,6
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 152,6
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 152,6
Polizei ist jetzt sicher: Brandstiftung am Autohaus
Polizei ist jetzt sicher: Brandstiftung am Autohaus
Polizei ist jetzt sicher: Brandstiftung am Autohaus
Zwei Bäume stürzen nach Windböen
Zwei Bäume stürzen nach Windböen
Zwei Bäume stürzen nach Windböen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen

Kommentare