Ursache noch unklar

Frau stürzt 15 Meter tief - Feuerwehr rettet sie mit Schlauchboot

Die Feuerwehr rettete eine gestürzte Frau vom Wupperufer.
+
Die Feuerwehr rettete eine gestürzte Frau vom Wupperufer.

Die Frau war in der Nähe des Tierheims einen Abhang hinabgestürzt. Der Notarzt watete durch die Wupper, um zu der Verletzten zu gelangen.

  • In Solingen stürzte am Montagnachmittag in der Nähe des Tierheims eine Frau einen Abhang hinunter – 15 Meter tief.
  • Die Frau blieb verletzt am Wupperufer liegen, Spaziergänger kamen ihr zu Hilfe.
  • Die Rettung aus dem unwegsamen Gelände gelang der Feuerwehr mit deinem Schlauchboot.

Solingen. Am Montagnachmittag gegen 15.20 Uhr wurde die Feuerwehr zum Wupperufer in der Nähe des Solinger Tierheims alarmiert: Dort war eine Frau den steilen Abhang etwa 15 Meter hinabgefallen und auf Felsen am Wupperufer unterhalb des Tierheims liegengeblieben. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde sie bereits von zwei Spaziergängern betreut und war ansprechbar. 

Solingen: Feuerwehr rettet Frau mit Schlauchboot von Wupperufer

Weil die Strohner Brücke derzeit gesperrt ist, rückten die 15 Einsatzkräfte von drei Seiten an, um die gestürzte Frau in dem unwegsamen Gelände schnellstmöglich zu erreichen: Da die Wupper an dieser Stelle nur kniehoch Wasser führt, watete der Notarzt durch die Wupper zur verletzten Frau. Mit dem Krad erreichten kurz darauf zwei weitere Einsatzkräfte die Verletzte, um dem Arzt medizinische Ausrüstung für eine Erstversorgung zu bringen. Mit einem Schlauchboot der Feuerwehr brachten die Einsatzkräfte weiteres medizinisches Material auf die andere Uferseite. 

Der Notarzt bereitete die schwer verletzte Frau für den Transport vor, dann wurde sie auf das Schlauchboot gehoben und damit vorsichtig, begleitet von einem Feuerwehrmann, auf die andere Flussseite gebracht. Von dort wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Solinger Krankenhaus transportiert. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist noch unklar. red

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte die Feuerwehr in Solingen Wald: Auf einem Brachgrundstück war eine Entenfamilie gesehen worden, die umgesiedelt werden musste. Die Rettung ging langsam voran, denn die Mutterente watschelte hinter den Feuerwehrleuten her.

Am Wochenende wurde die Feuerwehr auf die Viehbachtalstraße alarmiert. Dort hatte ein Auto Feuer gefangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Wandern rund um Solingen mit unseren Entdeckungstouren
Wandern rund um Solingen mit unseren Entdeckungstouren
Wandern rund um Solingen mit unseren Entdeckungstouren
Hauptbahnhof: Frau stirbt bei Zugunfall
Hauptbahnhof: Frau stirbt bei Zugunfall
Hauptbahnhof: Frau stirbt bei Zugunfall

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare