CO-Alarm und mehr

Polizei: Zwei Unfälle in der Nacht / CO-Alarm am Breidbacher Tor

Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
+
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.

Etliche Einsätze für Polizei und Feuerwehr am Wochenende. Zwei Mal trat das tückische Kohlenmonoxid aus. Auf welche Warnzeichen Bürger achten sollten.

Solingen. Feuerwehr und Rettungsdienst haben am Morgen ein Wohnhaus am Breidbacher Tor evakuiert. Ursprünglich war der Rettungsdienst lediglich zu einer bewusstlosen Person gerufen worden. Vor Ort aber schlugen die CO-Warner der Einsatzkräfte an. Kohlenmonoxid hatte sich bereits in weiten Teilen des Hauses ausgebreitet.

Insgesamt 19 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Neben der bewusstlosen Person musste ein weiterer Bewohner mit dem Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, berichtet Einsatzleiter Sebastian Wagner.

Mögliche Ursache ist eine defekte Heizungsanlage. Die Feuerwehr legte die Heizung still. Das gesamte Haus muss intensiv durchgelüftet werden, da auf mehreren Etagen erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentrationen gemessen wurden. Vorsorglich waren zusätzliche Rettungskräfte und Notärzte aus Wuppertal alarmiert worden. Die Goerdelerstraße war während des Einsatzes einseitig in Richtung Werwolf gesperrt. Bereits am Samstag hatte es in der Augustastraße einen Einsatz wegen Kohlenmonoxid-Alarms gegeben.

Feuerwehreinsatz wegen CO-Alarm

Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor.
Wegen austretendem Kohlenmonoxid sind Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag gegen 12 Uhr im Einsatz am Breitbacher Tor. © Christian Beier

Gegen 13 Uhr sei der Einsatz beendet gewesen. Nach einer Messung in allen Wohnungen konnten die Bewohner ins Gebäude zurückkehren.

Feuerwehr: Deshalb ist Kohlenmonoxid so tückisch

„Das Tückische an Kohlenmonoxid ist, dass es nicht zu riechen, zu sehen und zu schmecken ist“, erklärte Sascha Mohri von der Leitstelle der Feuerwehr Wuppertal/Solingen. „Und es geht durch Wände und Decken auch in andere Stockwerke.“

Kohlenmonoxid: Das sind die ersten Warnzeichen

Erste Symptome einer Vergiftung seien Kopfschmerzen, Schwindel und Sehstörungen, dann Bewusstlosigkeit. Kohlenmonoxid-Warnmelder zu installieren, sei deshalb absolut sinnvoll.

Unfälle und Einsätze für Polizei und Feuerwehr in der Nacht

Bei zwei Unfällen in der Nacht sind drei Menschen verletzt worden - zum Glück aber niemand so schwer, dass er stationär behandelt werden musste. Die Unfälle ereigneten sich auf der Westhausener und der Schützenstraße. Am Samstag gab es Einsätze am Frankfurter Damm, in der Augustastraße, Schellingstraße und Konrad-Adenauer-Straße. Aktuell sind Polizei und Feuerwehr im Einsatz am Breidbacher Tor. Dort ist nach ersten Erkenntnissen Kohlenmonoxid ausgetreten. Ein Wohnhaus muss evakuiert werden.

Auf der Westhausener Straße waren am Samstag gegen 21.50 Uhr zwei Autofahrer in Fahrtrichtung Solingen unterwegs. Auf Solinger Gebiet wechselte plötzlich Wild von einer Straßenseite auf die andere. Das automatische Bremssystem des vorn fahrenden Wagens löste eine Vollbremsung aus. Der nachfolgende Wagen fuhr hinten auf. Beide Fahrer erlitten beim Aufprall Verletzungen. Die Westhausener Straße zwischen Unterburg und Westhausen war für die Unfallaufnahme ab 21.50 Uhr zeitweise gesperrt. Freiwillige Feuerwehr und Berufsfeuerwehr sicherten die Unfallstelle und leuchteten sie für die Unfallaufnahme aus.

Auf der Schützenstraße hatte gegen 20.30 Uhr ein 71-jähriger Autofahrer in seinem BMW die Kontrolle über den Wagen verloren. Kurz vor der Einmündung Stockkamp kam er laut Polizei aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Wagen. Dieser schleuderte durch die Wucht des Aufpralls herum und streifte eine Hausecke. Der 71-jährige Unfallfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Auf der Schützenstraße hatte ein Mann aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Zu drei kleineren Einsätzen ist Feuerwehr Solingen am Samstag ausgerückt. Alarmiert worden waren die Retter an die Augustastraße, an die Schellingstraße und an die Konrad-Adenauer-Straße. Am frühen Abend kam es zudem zu einem Unfall am Frankfurter Damm. Dort blieb es laut Polizei bei leichten Verletzungen, während der Unfallaufnahme kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Am Morgen hatte zunächst die Brandmeldeanlage des Theater und Konzerthauses ausgelöst. Gegen 11.40 Uhr rückte die Feuerwehr dorthin aus. Grund für den Alarm war offenbar ausgetretenes Wasser. Größere Schäden seien aber wohl nicht entstanden, hieß es von der Feuerwehr. Der Einsatz wurde nach kurzer Zeit beendet.

Aus der Schellingstraße ging gegen 13.30 Uhr ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Dort war ein Aufzug stecken geblieben.. Auch dort konnte die Feuerwehr helfen, „alle wohlauf“, hieß die Bilanz aus der Leitstelle.

Etwas umfangreicher war ein Einsatz an der Augustastraße. Im Keller eines Hauses war aus noch ungeklärter Ursache Kohlenmonoxid ausgetreten - womöglich durch eine defekte Heizungsanlage. Die Feuerwehr musste dort kräftig lüften. (to/neu)

Aktuell gibt es eine Warnung vor möglichem Hochwasser in Solingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Razzia im Drogenmilieu: Drei Beschuldigte in U-Haft
Razzia im Drogenmilieu: Drei Beschuldigte in U-Haft
Razzia im Drogenmilieu: Drei Beschuldigte in U-Haft
Es gibt 4100 Impfdosen für 35.000 Solinger über 60
Es gibt 4100 Impfdosen für 35.000 Solinger über 60
Es gibt 4100 Impfdosen für 35.000 Solinger über 60
Raser: Polizei stellt Audi sicher
Raser: Polizei stellt Audi sicher
Raser: Polizei stellt Audi sicher

Kommentare