Einsatz

Kellerbrände in Gräfrath: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

+
Bereits zwei Mal rückte die Feuerwehr zu Bränden an der Lützowstraße aus.

Ob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt wurde, ist noch Bestandteil der Ermittlungen.

Ausgedehnter Kellerbrand

Update vom 11. November, 14.50 Uhr: Nach dem Kellerbrand in Gräfrath geht die Polizei von Brandstiftung aus. Am vergangenen Freitagabend brannte der Keller eines Mehrfamilienhauses an der Lützowstraße bereits zum zweiten Mal in kürzester Zeit lichterloh. Ein Bewohner hatte vergeblich versucht mit einem Gartenschlauch zu löschen. Die Polizei hatte den Brandort nach den Löschmaßnahmen am vergangenen Wochenende beschlagnahmt und versiegelt, einen Brandursachensachenverständigen in das Vier-Parteien-Haus in Gräfrath geschickt. 

Sowohl beim neusten Brand, bei dem ein kompletter Kellerverschlag in Flammen stand, als auch bei dem vorherigen Brand, bei dem ein Wäschekorb brannte, wurde Brandstiftung festgestellt. Ob es sich um vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung gehandelt hat, sei weiterhin Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen, erklärte Polizeisprecher Jan Battenberg auf ST-Nachfrage. „Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit einen möglichen Zusammenhang beider Brände“. Die Anwohner durften mittlerweile in das Wohnhaus zurückkehren. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. to

Unsere Meldung vom 7. November, 10.15 Uhr: Erneut Kellerbrand in Gräfrather Mehrfamilienhaus

Solingen. Die Feuerwehr ist am Freitagabend zu einem Kellerbrand an der Lützowstraße in Gräfrath alarmiert worden. Es war bereits der zweite Brand im selben Wohnhaus innerhalb kurzer Zeit. 

Bei Eintreffen der Wehrleute war das Treppenhaus durch das Feuer im Keller bereits stark verraucht, sodass einige Bewohner sich nicht mehr ins Freie retten konnten. In den oberen Stockwerken betreute die Feuerwehr sie mittels Drehleiter. Anschließend drangen die Einsatzkräfte unter Atemschutz in die betroffenen Etagen vor und retteten fünf Bewohner mit Fluchthauben. Eine Person wurde vorsorglich vom Rettungsdienst behandelt.

Kellerbrand an der Lützowstraße in Solingen: Polizei übernimmt Ermittlungen

Das Feuer hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle. Das Gebäude wurde anschließend mit einem Hochdruckgerät belüftet. Bewohnbar war es am Abend dennoch nicht mehr. Die betroffenen Bewohner kamen bei Bekannten unter. 

Die Lützowstraße musste wegen des Einsatzes etwa zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Drei weitere Todesfälle – 97 Klassen in Quarantäne
Corona: Drei weitere Todesfälle – 97 Klassen in Quarantäne
Corona: Drei weitere Todesfälle – 97 Klassen in Quarantäne
Mädchen bestehlen 64-Jährige
Mädchen bestehlen 64-Jährige
Mädchen bestehlen 64-Jährige
Die wichtigsten Corona-Regeln in Solingen im Überblick
Die wichtigsten Corona-Regeln in Solingen im Überblick
Die wichtigsten Corona-Regeln in Solingen im Überblick
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an

Kommentare