Helfen

Blutspende-Marathon: Footballer und Basketballer sind mit dabei

Beim Blutspende-Marathon im Theater und Konzerthaus werden alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten. Es gilt Maskenpflicht. Ein negativer Corona-Test muss nicht vorgelegt werden. Archivfoto: Tim Oelbermann
+
Beim Blutspende-Marathon im Theater und Konzerthaus werden alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten. Es gilt Maskenpflicht. Ein negativer Corona-Test muss nicht vorgelegt werden.

Am Montag findet der 17. Blutspende-Marathon im Theater und Konzerthaus statt.

Von Simone Theyßen-Speich

-

Solingen. Der 17. Solinger Blutspende-Marathon am Pfingstmontag ist schon ein Erfolg, bevor er überhaupt begonnen hat. Bis gestern Morgen hatten sich bereits 526 Solinger für einen der 600 Spendetermine angemeldet. „Ich bin optimistisch, dass wir auch noch für die restlichen Plätze Buchungen bekommen“, freute sich Vera Sievert, Referentin beim DRK-Blutspendedienst West. Der organisiert den Blutspende-Marathon im Theater und Konzerthaus wieder gemeinsam mit dem Solinger Tageblatt und dem DRK-Kreisverband.

60 der gebuchten Spendetermine haben wieder die Solinger Sportler belegt. Vor zwei Jahren hatten die Tennis-Herren des WMTVs die Idee ins Rollen gebracht, in jedem Jahr eine andere Mannschaft für die gute Sache zu nominieren. Im vergangenen Jahr waren die Footballer der Solingen Paladins mit zum Blutspenden gekommen. „Für dieses Jahr haben wir die Basketballer der Sharks gewinnen können“, freut sich Pascal Ott, Vorstand der Paladins, die selbst in ihren rot-schwarzen Outfits auch wieder in großer Zahl mit dabei sein werden.

„Für uns als Paladins ist es wichtig, nicht nur sportlich ein Zeichen zu setzen, sondern auch gesellschaftlich. Blutspenden ist auch ohne Pandemie ein sehr wichtiges Thema und erst recht in Zeiten, in denen es auf Solidarität und Gemeinschaft ankommt“, betont Pascal Ott. „American Football und Basketball haben vielleicht auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeit – aber beides sind amerikanische Sportarten, daher lag es für uns nahe, die Solingen Sharks zu nominieren“, so Ott.

Jede einzelne Spende wird dringend gebraucht. So versorgt der DRK-Blutspendedienst West beispielsweise auch die Solinger Kliniken. „Als Klinikum der Maximalversorgung mit einem leistungsstarken Traumazentrum ist das Klinikum sehr auf Bevorratung von Blutkonserven angewiesen“, betont Karin Morawietz, Sprecherin des Städtischen Klinikums.

Solingen: Bedarf an Blutpräparaten ist in den Kliniken gestiegen

Der Bedarf an Blutkonserven und Blutpräparaten sei trotz verschobener Eingriffe durch die Corona-Situation im vergangenen Jahr sogar noch gestiegen, erklärte der Transfusionsverantwortliche Arzt Dr. Tim Lohoff. So gab es im Klinikum von 2019 zum vergangenen Jahr einen Anstieg bei den verwendeten Erythrozytenkonzentraten (rote Blutkörperchen) von 2811 auf 3099 Konserven. Thrombozytenkonzentrate (Blutplättchen) wurden im vergangenen Jahr 141 (Vorjahr 134) gebraucht. Die Zahl der verwendeten Plasmakonserven stieg von 756 auf 1398 im vergangenen Jahr. „Den genauen Grund dafür zu nennen, ist schwierig“, so Dr. Tim Lohoff. Kritisch kranke Intensivpatienten spielten als Faktor ebenso hinein wie ein erhöhtes Notfallaufkommen.

Durch die Corona-Pandemie ist im vergangenen Jahr die Zahl der Blutspender zurückgegangen. Umso wichtiger sei es jetzt, Blutspender wieder zu motivieren und vor allen Dingen auch Erstspender zu gewinnen, betonen die Organisatoren des DRK-Blutspendedienstes.

Spenden können alle gesunden Erwachsenen, die mindestens 18 Jahre alt sind und mehr als 50 Kilo wiegen. Erstspender sollten nicht älter als 68 Jahre alt sein. Fragen zu Vorerkrankungen oder Medikamenten-Einnahmen können vor Ort mit den Ärzten geklärt werden. Auch die coronabedingten Einschränkungen sind nicht groß: Sechs Wochen nach einer überstandenen Infektion kann man wieder spenden, nach der Corona-Impfung sogar am nächsten Tag schon wieder. Wer Kontakt zu Corona-Infizierten hatte, darf danach 14 Tage lang kein Blut spenden. Gespendet werden kann nur mit Terminbuchung.

17. Blutspende-Marathon

Termin: Pfingstmontag, 24. Mai, 10 bis 15.30 Uhr, Theater und Konzerthaus.

Verpflegung: Pandemiebedingt gibt es kein Rahmenprogramm. Statt eines Büffets gibt es für die Spender ein Picknick-Paket zum Mitnehmen.

Reservierung: Termine für den Blutspende-Marathon und alle anderen Blutspende-Veranstaltungen über die Hotline Tel. (08 00) 11 949 11, über die Blutspende-App des DRK oder online reservieren: www.blutspende.jetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Corona: 11 Neuinfektionen seit dem Vortag - Inzidenzwert sinkt auf 74,7
Corona: 11 Neuinfektionen seit dem Vortag - Inzidenzwert sinkt auf 74,7
Corona: 11 Neuinfektionen seit dem Vortag - Inzidenzwert sinkt auf 74,7
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Coronavirus: Der Live-Blog für Solingen, Teil 6
Coronavirus: Der Live-Blog für Solingen, Teil 6
Coronavirus: Der Live-Blog für Solingen, Teil 6

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare