Einsatz

Auto gerät in Brand: Es war vorsätzliche Brandstiftung

Die Polizei nahm einen 24-jährigen Mann fest, der in Verdacht steht, das Auto in Brand gesetzt zu haben.
+
Die Polizei nahm einen 24-jährigen Mann fest, der in Verdacht steht, das Auto in Brand gesetzt zu haben.

Mitarbeiter eines Autohauses an der Schlagbaumer Straße können den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr löschen.

Solingen. Auf dem Gelände eines Autohauses an der Schlagbaumer Straße in Solingen hat am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr ein Fahrzeug gebrannt. 

Ein 24-jähriger Mann hatte auf drei Fahrzeugen flüssigen Brandbeschleuniger verteilt und eines der Fahrzeuge angezündet. Der zunächst flüchtige mutmaßliche Täter stellte sich kurze Zeit später bei der Polizei. Der Solinger wurde in Gewahrsam genommen. Weitere Ermittlungen sollen nun die Hintergründe der Tat klären.

Durch das rasche Eingreifen der Mitarbeiter konnte verhindert werden, dass das Feuer auf die weiteren zwei Fahrzeuge übergreifen konnte. Der Brand wurde noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 30.000 Euro. wi/kaz

In der vergangen Nacht hatte es einen größeren Feuerwehreinsatz in Widdert gegeben. Dort brannte eine Gartenlaube. Herbeigeeilte Passanten retteten einen Mann aus Flammen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Klingenstraße: Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht
Klingenstraße: Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht
Vermisste 14-Jährige aus Solingen wieder da
Vermisste 14-Jährige aus Solingen wieder da
Freie Fahrt auf dem Eselsweg
Freie Fahrt auf dem Eselsweg
Schüsse auf Pkw: Wer hat Mahsun Gürses gesehen?
Schüsse auf Pkw: Wer hat Mahsun Gürses gesehen?

Kommentare