Limitiert

Aktuell weniger Impfstoff für Ersttermine

Im Impfzentrum im ehemaligen Kaufhof-Gebäude stehen in den nächsten Wochen auch viele Zweitimpfungen an. Deshalb ist Impfstoff für Erstimpfungen limitiert. Archivfoto: Christian Beier
+
Im Impfzentrum im ehemaligen Kaufhof-Gebäude stehen in den nächsten Wochen auch viele Zweitimpfungen an. Deshalb ist Impfstoff für Erstimpfungen limitiert.

Kassenärztliche Vereinigung: Arztpraxen können nachträgliche Impfeinträge nicht leisten.

Solingen. 66 721 Solinger sind – stand Donnerstag – einmal geimpft. 17 832 von ihnen haben schon die Zweitimpfung erhalten. Das Impfen nimmt Fahrt auf. Aber die Anfang des Jahres für das zweite Quartal versprochene große Menge an Impfstoffen ist derzeit noch nicht da.

Wie ist die aktuelle Lage bei der Lieferung von Impfstoff für die Erstimpfungen?

„Das Land hat derzeit ein Problem mit der Impfstoff-Lieferung für die Erstimpfungen“, bestätigt Udo Stock, Leiter des Solinger Impfzentrums. Das spiegelt sich auch in der Erfahrung vieler ST-Leser wider. „Wir haben bei der Kassenärztlichen Vereinigung sogar die Auskunft bekommen, dass es für Mai und Juni keine Termine für Erstimpfungen im Solinger Impfzentrum gibt“, erklärt eine 74-jährige Solingerin, die zur Priorität 2 gehört, aber aufgrund eines Krankenhaus-Aufenthalts noch keinen Impftermin ausmachen konnte.

Es zeichne sich tatsächlich für den Mai und auch für den Juni ab, dass Impfstoff für die Erstimpfungen in den Zentren sehr limitiert sei, so Stock. „Da wird es einfacher sein, einen Termin beim Hausarzt zu bekommen.“ Insgesamt sieht die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) aber schon ab Juni wieder mehr Impfstoff. „Im Juni wird es mit 500 000 Impfdosen für den KVNO-Bereich doppelt so viele Impfdosen geben wie im Mai“, erklärte Miguel Tamayo von der KVNO gestern bei einer digitalen Pressekonferenz.

Die Impfgruppe 3 mit „erhöhter Priorität“ ist eröffnet. Wird es einen offiziellen Termin-Start für Über-60-Jährige geben?

„Wir gehen davon aus, dass es keine jahrgangsbezogenen Terminvergaben für diese Jahrgänge geben wird“, erklärt Udo Stock. Das sei auch nicht nötig, da nach Auskunft des Robert-Koch-Instituts etwa 70 Prozent der Über-60-Jährigen bereits eine Erstimpfung erhalten haben. „In diesem Altersjahrzehnt sind viele Menschen mit Vorerkrankungen, die bereits geimpft sind, andere sind noch berufstätig und haben im Gesundheitssektor oder anderen Bereichen bereits eine Impfung erhalten.“ Stock erinnert zudem an die Oster-Aktion mit dem Impfstoff von Astrazeneca, die von etwa 5000 Solingern über 60 wahrgenommen worden sei.

Ärzte in den Praxen müssen sich nicht mehr an die Priorisierung der Corona-Impfverordnung halten. Wie sieht es im Impfzentrum aus?

Auch im Solinger Impfzentrum geht man davon aus, dass zum 7. Juni die Aufhebung der Priorisierung kommen wird. Das heißt aber nicht, dass es einen Anspruch auf einen Termin für eine Erstimpfung beispielsweise direkt im Juni oder Juli geben wird.

Das Solinger Impfzentrum mit seinen Mitarbeitern und den Abläufen wird vielfach gelobt. Hält die gute Stimmung?

Als am Anfang die Hochbetagten geimpft wurden, für die es um Leben und Tod ging, seien diese extrem glücklich gewesen, einen Impftermin bekommen zu haben, erinnert sich Udo Stock. Jetzt nehme das Team im Impfzentrum wahr, dass Menschen mit anderen Anspruchshaltungen kommen. „Es geht jetzt immer mehr darum, durch die Impfungen Freiheiten zurückzuerhalten“, so Stock. Dementsprechend werde auch vermehrt diskutiert, Impftermine vorzuziehen oder mit Blick auf die Urlaubsplanung zu verlegen. „Das ist alles menschlich nachzuvollziehen und bleibt im Rahmen“, so der Leiter des Impfzentrums.

Können Termine für die Zweitimpfung verlegt werden?

Grundsätzlich gehe es nicht, dass Termine für die Zweitimpfung verschoben werden, bittet Udo Stock um Verständnis. Diese werden bei der Erstimpfung im Impfzentrum, aber auch bei den Ärzten festgelegt. „Diese Termine können wir nicht verschieben, weil auch die Impfstoff-Bestellung und -Verteilung an diesen Terminen hängt“, erklärt der Leiter des Impfzentrums.

Haben alle einmal Geimpften einen festen zweiten Termin?

Sowohl in den Praxen als auch in den Impfzentren werde der Termin für die Zweitimpfung beim ersten Termin festgelegt, so Stock. Ausnahme ist der Impfstoff von Johnson & Johnson, bei dem nur eine Impfung notwendig ist. „Auch Patienten, die bereits eine Corona-Infektion durchgemacht haben und genesen sind, brauchen zur vollständigen Immunisierung sechs Monate nach der Infektion nur eine Impfung“, erklärt Dr. Annette Heibges, Leiterin des Stadtdienstes Gesundheit.

Welche Praxen sind beim Impfen dabei?

„90 Prozent der Hausarztpraxen impfen derzeit“, erklärte Dr. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, bei der Pressekonferenz gestern. Auch immer mehr Facharztpraxen würden derzeit rekrutiert.

Sind diese Praxen auch Ansprechpartner, damit Geimpfte, die bei der Impfung nur eine Ersatzbescheinigung erhalten haben, diese in den Impfpass nachtragen lassen können?

Da wiegelt die Kassenärztliche Vereinigung ganz klar ab. Man müsse auf Bundesebene einen Weg finden, die Impfpässe nachzutragen. „Mit diesem zusätzlichen bürokratischen Aufwand können wir die niedergelassenen Ärzte nicht belasten“, betont Bergmann. Solch eine zusätzliche Administration würde das Impftempo in den Praxen deutlich drosseln.

Wie hoch ist das Impftempo verglichen mit anderen Städten?

Solingen liegt gut im Landesschnitt. In Leverkusen, das mit 163 000 Einwohnern etwas größer als Solingen ist, sind 70 257 Menschen, 43 Prozent der Bevölkerung, geimpft, in Solingen 41 Prozent.

Sprachen

International: Informationsmaterial zur Impfung ist in über 20 Sprachen übersetzt. Zudem wurde ein Corona-Präsentations-Film von Abdulkadir Cakar im Auftrag des Fördervereins des kommunalen Integrationszentrums produziert. Hilfe für nicht-deutschsprachige Solinger gibt es auch über die Migrantenselbstorganisationen.

www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus-schutzimpfung

Alle aktuellen Nachrichten über die Corona-Lage in Solingen finden Sie in unserem laufend aktualisierten Coronavirus-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Inzidenz unter 100: Diese Regeln und Lockerungen gelten ab Donnerstag in Solingen
Inzidenz unter 100: Diese Regeln und Lockerungen gelten ab Donnerstag in Solingen
Inzidenz unter 100: Diese Regeln und Lockerungen gelten ab Donnerstag in Solingen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare