Blaulicht

2,3 Promille: Polizei stoppt betrunkene Solingerin 

+

Eine Autofahrerin aus Solingen ist in der Nacht zu Dienstag wegen ihrer unsicheren Fahrweise in Mettmann aufgefallen.

Laut Polizei war die 47-Jährige gegen 0.15 Uhr in ihrem Fiat 500 an der Siebelstraße unterwegs, als eine Streifenwagenbesatzung sie entdeckte und schließlich anhielt. Vor Fahrtantritt hatte die Solingerin wohl einige Gläser zu viel getrunken, denn sie roch nach Alkohol. Beim Verlassen ihres Wagens torkelte sie zudem und musste sich ihrem Fahrzeug festhalten.

Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 2,3 Promille. Daraufhin leiteten die Beamten ein Strafverfahren gegen die Solingerin ein. Zur weiteren Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Gegen die Sicherstellung ihres Führerscheines legte die Beschuldigte ausdrücklich Widerspruch ein, woraufhin die Polizei das Dokument beschlagnahmte. Bis es zu einer Entscheidung durch einen Richter kommt, darf die Frau keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr führen. red

Hier gibt es weitere Blaulicht-Meldungen aus Solingen.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei-Hubschrauber kreist über der Innenstadt

Polizei-Hubschrauber kreist über der Innenstadt

Zwei Personen wurden bei Unfall leicht verletzt

Zwei Personen wurden bei Unfall leicht verletzt

Einbrecher scheitern am Schloss

Einbrecher scheitern am Schloss

BMW kollidiert mit drei geparkten Pkw

BMW kollidiert mit drei geparkten Pkw

Mann wird mit Baseballschläger verletzt

Mann wird mit Baseballschläger verletzt

Kommentare