Zweitstimmen: Die Plätze auf den Landeslisten

NRW Wahl 2022: Diese Chancen haben die Kandidaten aus dem Bergischen

Der nordrhein-westfälische Landtag. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa
+
Der nordrhein-westfälische Landtag.

Wer vertritt das Bergische Land im künftigen Landtag? Diese Frage entscheidet sich am Sonntag nicht nur am Direktmandat.

Solingen. Wenn am Sonntag gewählt wird, entscheidet die Wählerinnen und Wähler mit ihrer Erststimme direkt, wer das Bergische Land künftig in Düsseldorf vertreten soll. Der Wahlkreis-Kandidat mit den meisten Stimmen zieht automatisch in den neuen Landtag ein. Aber: Nicht nur der oder die Gewinnerin eines Wahlkreises hat Chancen.
Alle Ergebnisse finden Sie am Wahltag live in unserem Ergebnis-Ticker.

Über die Mehrheitsverhältnisse im neuen Landtag entscheidet das Ergebnis der Zweitstimmen. Je nachdem, wie viele Direktmandate eine Partei gewonnen hat, wird der Landtag so lange aus der Liste „nachgefüllt“, bis die Mehrheiten korrekt widergespiegelt sind. Die Frage ist: Haben weitere Kandidaten aus dem Bergischen Land Chancen, über diese Listen in den Landtag einzuziehen?

Sicher in den neuen Landtag einziehen werden nur diejenigen, die ihren Wahlkreis direkt gewinnen. Traditionell entscheidet sich das Rennen dabei im Bergischen zwischen den CDU- und SPD-Kandidaten. Zuletzt zogen aber immer wieder auch bergische Abgeordnete über die Landeslisten ein. Prominentestes Beispiel: SPD-Vize-Fraktionschef Sven Wolf aus Remscheid.

Im aktuellen Landtag entfallen 72 Sitze auf die CDU, 69 auf die SPD, 28 auf die FDP, 14 auf die Grünen und 13 auf die AfD, hinzu kommen drei fraktionslose Abgeordnete. Weil die CDU so viele Wahlkreise direkt gewonnen hat, rückte niemand von ihrer Landesliste ins Parlament. Bei der SPD war das anders: Sie hatte lediglich 56 Direktmandate gewonnen - 13 Abgeordnete rückten von der Liste nach. Dabei geht es dann der Reihe nach.

In den aktuellen Landtag eingezogen sind über die Liste diese Abgeordneten:

2017 eingezogen über die Landesliste
Sven WolfSPD, Remscheid
Christian LindnerFDP, Rheinisch-Bergischer Kreis
Sylvia LöhrmannGrüne, Solingen

Für den neuen Landtag haben wenige Direktkandidaten aus dem Bergischen Land sehr gute Chancen, auch ohne Direktmandat in den Landtag einzuziehen. Hier die Übersicht über die Listenplätze der aktuellen Wahlkreis-Kandidaten:

Die CDU hat bei der Wahl 2017 alle Sitze über ihre Direktmandate besetzt. Die Landesliste kam gar nicht zum Zuge. So sind die Platzierungen auf der CDU-Landesliste für 2022:

CDU-KandidatListenplatzWahlkreis
Herbert Reul4Rhein.-Berg. Kreis II
Jens Nettekoven38Remscheid/Radevormwald
Sebastian Haug57Solingen I
Anja Vesper-Pottkamp59Solingen II/Wuppertal III
Christian Berger 101Oberberg. Kreis II

Die SPD hat bei der Wahl 2017 insgesamt 69 Sitze gewonnen (31,2%). Davon sind 56 über gewonnene Direktmandate besetzt worden, 13 Sitze wurden nachträglich über die Landesliste besetzt. So sind die Platzierungen auf der SPD-Landesliste 2022:

SPD-KandidatListenplatzWahlkreis
Sven Wolf7Remscheid/Radevormwald
Marina Dobbert34Solingen I
Thorben Peping53Oberberg. Kreis II
Josef Neumann77Solingen II/Wuppertal III
Sebastian Lemmer125Rhein.-Berg. Kreis II

Die FDP hat bei der Wahl 2017 insgesamt 28 Sitze bekommen (12,6%). Alle wurden über die Landesliste besetzt. So sind die Platzierungen der Direkt-Kandidaten aus dem Bergischen auf der FDP-Landesliste 2022:

FDP-KandidatListenplatzWahlkreis
Annette Pizzato38Oberberg. Kreis II
Nina Brattig39Solingen I
Torben Clever52Remscheid/Radevormwald
Marco Frommenkord90Rhein-Berg. Kreis II
Jessica Bremes-Solingen II/Wuppertal III

Die Grünen haben bei der Wahl 2017 insgesamt 14 Sitze bekommen (6,4%). Alle wurden über die Landesliste besetzt. So sind die Platzierungen der Direkt-Kandidaten aus dem Bergischen auf der Grünen-Landesliste 2022:

Grünen-KandidatListenplatzWahlkreis
Eva Fuchs45Solingen II/Wuppertal III
David Schichel48Remscheid/Radevormwald
Jürgen Langenbucher56Rhein.- Berg. Kreis II
Uwe Söhnchen-Oberberg. Kreis II
Silvia Vaeckenstedt-Solingen I

Die AfD besetzt im aktuellen Landtag 13 Sitze, alle wurden über die Landesliste besetzt (7,4%, es traten aber in der Zwischenzeit Vertreter aus der Fraktion aus). Auch weitere Parteien haben Landeslisten aufgestellt. Für die Wahl in NRW gilt die 5-Prozent-Hürde: Nur Parteien und Listen, die landesweit mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen bekommen haben, ziehen in den Landtag ein. Hier die Gesamtübersicht derjenigen Kandidaten im Bergischen Land, die einen Listenplatz besetzen:

KandidatParteiListenplatzWahlkreis
Carlo ClemensAfD8Rhein.-/Berg. Kreis II
Bernd RummlerAfD19Oberbergischer Kreis II
Peter LangeLinke20Remscheid/Radevormwald
Till Sörensen-SiebelLinke26Solingen II / Wuppertal III
Judith RöderDie Partei1Solingen II / Wuppertal III
Max MothesDie Partei12Solingen I
Gina NießerVolt1Solingen II / Wuppertal III

Alles zur Landtagswahl 2022 in NRW finden Sie auch auf unserer Übersichtsseite.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vermisste 14-Jährige aus Solingen wieder da
Vermisste 14-Jährige aus Solingen wieder da
Vermisste 14-Jährige aus Solingen wieder da
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
14-Jähriger wird nicht mehr vermisst
14-Jähriger wird nicht mehr vermisst
14-Jähriger wird nicht mehr vermisst
Unfall mit E-Roller - Frau schwer verletzt
Unfall mit E-Roller - Frau schwer verletzt
Unfall mit E-Roller - Frau schwer verletzt

Kommentare