Tragisch!

Hund nach Beißattacke getötet

+

Das Tier hatte zuvor auf der Wernerstraße erst einen 70-Jährigen und dann einen Beamten gebissen.

Durch einen gezielten Schuss aus einer Dienstwaffe töteten Polizisten am Samstagmorgen einen Hund auf der Wernerstraße. Nach Angaben der Polizei hatte das freilaufende Tier zuvor einen 70 Jahre alten Mann attackiert und gebissen. Später griff es auch einen der zur Hilfe gerufenen Polizisten an. Dies war in Solingen der zweite Vorfall mit einem aggressiven Hund auf offener Straße innerhalb weniger Tage.

Nachdem der Kaukasische Schäferhund den 70-Jährigen am Samstag gebissen hatte, konnte der Mann laut Polizeibericht nach Hause flüchten und die Polizei verständigen. Als die eingesetzten Polizeibeamten an dem Einsatzort in der Nordstadt eintrafen, wurde, so berichtet die Polizei weiter, auch ein Beamter von dem Kaukasischen Qwtscharka angegriffen. Trotz eines Ausweichmanövers ließ der Hund nicht ab. Schließlich habe man das Tier durch einen gezielten Schuss töten müssen. Wie die Polizei weiter mitteilte, traf der 52-jährige Halter des Hundes einige Minuten später am Einsatzort ein. Warum der Hund unbeaufsichtigt herumlief, konnte nach Angaben der Einsatzkräfte bis Sonntagabend nicht geklärt werden. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Der 70-Jährige erlitt durch den Hundebiss Verletzungen. Wie die Polizei am Wochenende weiter mitteilte, musste er zur Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Vergangene Woche attackierte ein Hund in Ohligs einen Mann

Bereits am Donnerstag war es zu einer Beißattacke eines Hundes in Ohligs gekommen.

Zwei Hundehalter und Passanten waren in der Fußgängerzone derart stark aneinandergeraten, dass die Polizei eingreifen musste. Auslöser des Streits war da ein Kangal, ein kräftig gebauter türkischer Herdenschutzhund, der vor einem Geschäft angebunden war. Der Hund hatte sich plötzlich losgerissen und biss einen von einem Ohligser (55) geführten kleineren Hund. Der 55-Jährige versuchte die Tiere zu trennen, stürzte dabei und verletzte sich. ate/ld

Hinweise zum aktuellen Fall an die Polizei unter Tel. (02 02) 28 40

Bereits am Donnerstag kam es zu einer Beißattacke in Ohligs.

Meistgelesen

Gedenkdemonstration verläuft störungsfrei

Gedenkdemonstration verläuft störungsfrei

Familienstreit führt zu Polizeieinsatz

Familienstreit führt zu Polizeieinsatz

Polizei fahndet mit Fotos nach Einbrechern

Polizei fahndet mit Fotos nach Einbrechern

Solingerin überschlägt sich mit Pkw

Solingerin überschlägt sich mit Pkw

Wohnmobil brennt komplett aus

Wohnmobil brennt komplett aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.