Ohligs

Emscherstraße: Fahrradständer wird umgesetzt

An der Emscherstraße steht plötzlich ein neuer Fahrradständer. Foto: cb
+
An der Emscherstraße steht plötzlich ein neuer Fahrradständer.
  • Philipp Müller
    vonPhilipp Müller
    schließen

Bei einem Treffen der Beteiligten wurde das Missverständnis ausgeräumt.

Solingen. Joachim Junker von den Ohligser Jongens berichtet, dass der große Fahrradständer, der an der Emscherstraße vor einem Tattoo-Studio aufgestellt wurde, in Kürze umgesetzt wird. Dazu habe es am Dienstag ein Treffen mit Anliegern der Straße und Bezirksbürgermeister Marc Westkämper (CDU) gegeben. Es seien drei alternative Standorte besprochen worden, die nun mit der Verwaltung besprochen werden müssten.

Junker räumte ein, dass der Standort neben der Gaststätte New Orleans vielleicht nicht die beste Wahl gewesen sei. Man hätte mit einem Gespräch mehr ein Missverständnis verhindern können. Das sei nun ausgeräumt und alle seien zufrieden. pm

Unser Bericht vom 28.09.2020: Fahrradständer erregt(e) die Gemüter - Lösung in Sicht

Solingen. Am heutigen Montag wollten sich die Ohligser Jongens mit Anliegern treffen und klären, warum die Jongens einen Fahrradständer an die Emscherstraße verlegt haben, der sich ursprünglich an der Grünstraße befand. Dort behindere er ein Tattoo-Studio, eine Gaststätte und stehe Fußgängern im Weg, klagen Anwohner. Ziel heute: Einen geeigneteren Standort finden.

Der versetzte Fahrradständer hatte vor allem auf Facebook für rege Diskussionen gesorgt. Mehr als 200 Kommentare gab es unter dem Post des Initiators, der auf den Umstand aufmerksam gemacht hatte.

Wie auf der Facebook-Seite des betroffenen Tattoo-Studios an der Emscherstraße am Montag zu sehen und zu lesen ist, hat das Treffen mittlerweile stattgefunden. Demzufolge ist eine Lösung für das "Fahrradständer-Gate" nun in Sicht. 

Joachim Junker von den Ohligser Jongens berichtet auf ST-Nachfrage, dass der große Fahrradständer in Kürze umgesetzt wird. Dazu habe es ein Treffen mit Anliegern der Straße und Bezirksbürgermeister Marc Westkämper (CDU) gegeben. Es seien drei alternative Standorte besprochen worden, die nun mit der Verwaltung besprochen werden müssten. 

Junker räumte ein, dass der Standort neben der Gaststätte New Orleans vielleicht nicht die beste Wahl gewesen sei. Man hätte mit einem Gespräch ein Missverständnis verhindern können. Das sei nun ausgeräumt und alle zufrieden. pm/sk

Ein ganz anderer Fahrradständer hatte zuletzt in der Solinger Innenstadt für Aufsehen gesorgt. An der Kölner Straße hatten Aktivisten der Klimaschutz-Organisation „Extinction Rebellion“ einen begrünten Fahrradständer aufgestellt - zunächst ohne Genehmigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: 7-Tage-Inzidenz steigt auf 219,6 - 2 weitere Todesfälle
Corona: 7-Tage-Inzidenz steigt auf 219,6 - 2 weitere Todesfälle
Corona: 7-Tage-Inzidenz steigt auf 219,6 - 2 weitere Todesfälle
Die wichtigsten Regeln rund um Corona im Überblick
Die wichtigsten Regeln rund um Corona im Überblick
Die wichtigsten Regeln rund um Corona im Überblick
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Solingen aktuell
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Solingen aktuell
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Solingen aktuell
Corona-Krise: Der Blog für Solingen, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Solingen, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Solingen, Teil 3

Kommentare