Bei Verkehrskontrolle ins Netz gegangen

Drogen und Einbruchswerkzeug im Auto: Polizei nimmt Solinger fest

Polizisten aus Langenfeld nahmen einen Mann aus Solingen fest.
+
Polizisten aus Langenfeld nahmen einen Mann aus Solingen fest.

Gegen den 37-jährigen Solinger leitete die Polizei gleich mehrere Strafverfahren ein.

Langenfeld/ Solingen. In der Nacht zu Dienstag haben Polizeibeamte aus dem Nachtdienst in Langenfeld im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen wahren "Volltreffer" gelandet. Sie nahmen einen 37-jährigen Solinger fest, der sich nun mit einer ganzen Reihe von Strafverfahren auseinandersetzen muss.

Gegen 1.30 Uhr war den Polizeibeamten in Wiescheid auf der Straße Landwehr ein grauer Renault Clio aufgefallen, der in Richtung Solingen unterwegs war. In dem Fahrzeug saßen zwei Männer. Als die Polizisten den Fahrer anhielten und die Kennzeichen kontrollierten, stellten sie fest, dass diese gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben waren. Außerdem konnte der Fahrer keinen Führerschein vorweisen.

Verkehrskontrolle: Polizisten entdecken Kokain und Cannabis bei Mann aus Solingen

Bei der daraufhin durchgeführten Durchsuchung des Autos entdeckten die Beamten bei dem Fahrer, einem 37-jährigen Solinger, eine geringe Menge Kokain sowie eine geringe Menge Cannabis. Bei dem Beifahrer, einem 31-jährigen Solinger, fanden die Beamten zudem eine Sturmhaube. Ferner stellten sie in dem Auto ein Messer mit einer 30 Zentimeter langen Klinge sicher. Außerdem fanden die Beamten Einbruchswerkzeug in dem Auto.

Da sich bei dem Fahrer der Verdacht ergab, dass er unter Drogeneinfluss stand, musste er mit zur Polizeiwache nach Langenfeld, wo die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde.

Der Renault Clio wurde von der Polizei aufgrund der unklaren Besitzverhältnisse sichergestellt. Gegen den Solinger wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet - unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wegen des Verdachts einer Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz, wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz, wegen Urkundenfälschung sowie wegen des Verdachts des Diebstahls von Kraftwagen. Zudem wurde eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung erstattet.

Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Maßnahmen durfte der Mann die Wache wieder verlassen. Die Ermittlungen gegen den 37-jährigen Solinger dauern nach wie vor an. red

In einem anderen Fall in Solingen hatte die Polizei Anfang November mit einem Großaufgebot nach Dieben gefahndet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hauptbahnhof: Bundespolizei greift 24-Jährigen mit Schlagring auf
Hauptbahnhof: Bundespolizei greift 24-Jährigen mit Schlagring auf
Hauptbahnhof: Bundespolizei greift 24-Jährigen mit Schlagring auf
Autofahrer ignorieren Hinweisschilder und müssen wenden
Autofahrer ignorieren Hinweisschilder und müssen wenden
Autofahrer ignorieren Hinweisschilder und müssen wenden
Corona: 645 Solinger sind nachgewiesen infiziert - Inzidenz liegt bei 221,7
Corona: 645 Solinger sind nachgewiesen infiziert - Inzidenz liegt bei 221,7
Corona: 645 Solinger sind nachgewiesen infiziert - Inzidenz liegt bei 221,7
Solinger Motorradfahrer stirbt auf der A 3
Solinger Motorradfahrer stirbt auf der A 3
Solinger Motorradfahrer stirbt auf der A 3

Kommentare