Ehrenamt

Dies sind die Kandidaten für den Solinger Bürgerpreis 2020

+
Symbolbild

ST-Leser stimmen ab und können gewinnen.

Von Andreas Tews

Solingen. Viele starke Vorschläge erreichten die Jury für den diesjährigen Solinger Bürgerpreis. Die Juroren von der Stadt-Sparkasse, dem Solinger Tageblatt, Radio RSG und der Stadt Solingen haben aus diesem Feld fünf Bewerber ausgesucht. Jetzt können die Leser des Solinger Tageblatts unter ihnen den Preisträger auswählen. Unter den Teilnehmern, die für einen der Kandidaten stimmen, werden drei Hofgarten-Gutscheine über je 50 Euro verlost.

Die fünf Bewerber werden in den kommenden Wochen im Solinger Tageblatt noch ausführlich vorgestellt. Für sie gilt: Sie opfern freie Zeit für die Gesellschaft und sorgen dafür, dass sich etwas bewegt. Genau solche Personen sollen mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden. Der wird dieses Jahr zum vierten Mal verliehen. Preisträger im vergangenen Jahr war der in der Behindertenarbeit engagierte Andreas Griese. In den Jahren davor waren Renate Butz, die sich für Kinder aus Tschernobyl einsetzt und der in der Flüchtlingsarbeit aktive Arzt Dr.  Christoph Zenses ausgezeichnet worden. Dies sind die Kandidaten in diesem Jahr:

Dirk Clauberg und sein Blindenhund Emil sind für viele Schüler der Sekundarschule Central der Höhepunkt der Woche. Clauberg ist seit zehn Jahren an diesem Schulstandort Lesementor. Dabei lässt er nicht nur Schüler vorlesen, sondern fördert sie auch und stärkt sie in ihrem Selbstbewusstsein. Dass er dazu jedes Mal mit Elektrorollstuhl und Hund in die Schule kommen muss, ist für ihn kein Hindernis. Zudem ist Clauberg an Grundschulen bei der Initiative „Kinder lernen blind zusehen“ aktiv.

Breitgefächert ist das Engagement von Dagmar Cristello. In früheren Jahren war sie ehrenamtlich bei der Solinger Tafel aktiv und trug dazu bei, dass Menschen mit wenig Geld regelmäßig etwas zu essen hatten. Aktuell engagiert sie sich ehrenamtlich  bei der Solinger Tiertafel. Hier hilft sie auch bei der Vermittlung von Tieren, ohne dafür einen Cent zu verlangen. Aus dem Umfeld der Tagesmutter ist zu hören, dass sie immer stets hilfsbereit ist und für jeden ein offenes Ohr oder einen guten Rat hat.

Ceren Kaynar gehört zu den Bürgern, die sich im Zuge der Corona-Krise besonders engagieren. Bei einer besonderen Aktion hat sie nicht nur viele Bürger mit Mund- und Nasenschutz versorgt, sondern auch etwas für Tiere getan. Ceren Kaynar hat etliche Schutzmasken selbst genäht und sie dann verkauft. Die dabei eingenommenen 900 Euro hat die 31-Jährige komplett dem Vogelpark in Ohligs gespendet – obwohl sie als Mitarbeiterin eines Brautmodenateliers in Köln nicht gerade zu den Großverdienern gehört.

Carola Horlemann gilt als der Motor des Vereins Fellfreunde in Solingen. Es heißt, mit ihrer Motivation stecke sie alle an. Der Verein setzt sich für Hunde vor Ort und in Ungarn ein. Horlemann sorgt unter anderem dafür, dass herrenlose Hunde von Ungarn nach Deutschland kommen und hier vermittelt werden. Sie kümmert sich bei den Transporten um die Bürokratie, kontrolliert die Interessenten, die die Hunde bei sich zu Hause aufnehmen möchten und organisiert Sommerfeste oder Infostände des Vereins.

Uli Preuss engagiert sich unter anderem bei „Solingen hilft“ für Flüchtlingsprojekte – unter anderem in Griechenland – und beim „Friedensdorf international“ dafür, dass Kinder aus armen Ländern in Deutschland operiert werden können. Immer wieder entwickelt er eigene Ideen für karitative Aktionen. Zum Beispiel für eine mobile Suppenküche, Fotoaktionen in Altenheimen, oder für das Verteilen von Büchern an Schüler. Preuss war früher Foto-Redakteur beim ST und ist seit einem Jahr im Ruhestand.

Kandidaten für den Bürgerpreis 2020

Carola Horlemann holt herrenlose Hunde aus dem Ausland nach Solingen.
Carola Horlemann holt herrenlose Hunde aus dem Ausland nach Solingen. © Katharina Kreische/Kutopiart
Ceren Kaynar hat Schutzmasken genäht und mit den Einnahmen den Vogelpark unterstützt.
Ceren Kaynar hat Schutzmasken genäht und mit den Einnahmen den Vogelpark unterstützt. © privat
Dagmar Cristello setzt die Tiertafel ein.
Dagmar Cristello setzt die Tiertafel ein. © privat
Dirk Clauberg ist mit seinem Blindenhund als Lesementor an der Sekundarschule im Einsatz.
Dirk Clauberg ist mit seinem Blindenhund als Lesementor an der Sekundarschule im Einsatz. © privat
Uli Preuss entwickelt immer wieder Ideen für neue karitative Projekte.
Uli Preuss entwickelt immer wieder Ideen für neue karitative Projekte. © Uli Preuss

Der Preis ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert

Der Bürgerpreis wird von der Stadt-Sparkasse ausgelobt. Das Solinger Tageblatt (als Mit-Initiator) und Radio RSG unterstützen das Projekt als Medienpartner. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Der Erstplatzierte erhält 1000 Euro, die anderen vier Kandidaten bekommen jeweils 500 Euro.

Die Abstimmung läuft bis Freitag, 12. Juni. Bis dahin müssen die entsprechenden Teilnahme-Coupons oder E-Mails beim Solinger Tageblatt eingetroffen sein.

Abstimmung

Abstimmen können Sie mit dem Coupon aus dem ST. Schicken Sie diesen bitte ausgefüllt an das Solinger Tageblatt, Mummstraße 9, 42651 Solingen. Sie können den Namen Ihres Favoriten auch mailen: redaktion@solinger-tageblatt.de. Einsendeschluss ist der 12. Juni 2020. Unter allen Abstimmungsteilnehmern werden drei Hofgarten-Gutscheine im Wert von je 50 Euro verlost.

Im Jahr 2019 gewann Andreas Griese den Bürgerpreis: Sein Verein Kakadu schafft Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung. Alle fünf Gewinner wurden in der Stadt-Sparkasse geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: 11 Neuinfektionen seit dem Vortag - Inzidenzwert sinkt auf 74,7
Corona: 11 Neuinfektionen seit dem Vortag - Inzidenzwert sinkt auf 74,7
Corona: 11 Neuinfektionen seit dem Vortag - Inzidenzwert sinkt auf 74,7
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Wuppertaler Lego-Blogger macht das Hobby zum Beruf 
Wuppertaler Lego-Blogger macht das Hobby zum Beruf 
Wuppertaler Lego-Blogger macht das Hobby zum Beruf 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare