Meinung

Kommentar: Bitte bleiben Sie zu Hause!

Auch zu Hause am Fenster, auf dem Balkon oder im Garten kann man die Natur genießen.
+
Auch zu Hause am Fenster, auf dem Balkon oder im Garten kann man die Natur genießen.

Wir können das schnelle Fortschreiten der Pandemie nur bremsen, wenn wir uns ändern.

Ein Kommentar von Verena Willing

Die Sonne scheint, die ersten Frühlingstage nach gefühlt wochenlangem Regen sind da. Und das lockt viele Menschen ins Freie. Sie sitzen zusammen im Eiscafé am Graf-Wilhelm-Platz, ihre Kinder spielen mit Gleichaltrigen, Familien machen mit Freunden Picknicks in Parks. Seelenruhig. 

Dass gerade eine Pandemie ausgebrochen ist, scheint diesen Menschen dabei völlig egal zu sein. Sie genießen ihre Corona-Ferien, während anderswo Menschen um ihr Leben kämpfen oder es bald tun werden.

Das Coronavirus verbreitet sich. Wahnsinnig schnell. Und es ist klar, dass es unser Gesundheitssystem überlasten wird, wenn nicht jeder Einzelne gegensteuert. Es reicht nicht, seine Hände öfter und gründlicher zu waschen. Wir müssen jetzt einfach mal zu Hause bleiben, unsere sozialen Kontakte komplett herunterfahren. Zumindest die "analogen". Vermissen Sie Ihre beste Freundin? Dann telefonieren Sie miteinander. Der Opa im Seniorenheim freut sich sicher auch, von Ihnen zu hören.

Ja, wir müssen uns einschränken, unsere Gewohnheiten verändern. Und natürlich ist das gerade jetzt schwer, wo die Natur wieder zum Leben erwacht und man gern tagsüber sein Heißgetränk im Café genießen möchte. Dieses Virus kann letztlich für jeden von uns tödlich sein. Denn wenn unser Gesundheitssystem wegen der Corona-Patienten derart überlastet ist, können andere Patienten womöglich nicht mehr so versorgt werden, wie es noch heute der Fall ist. Schon jetzt müssen in Italien Ärzte darüber entscheiden, wer noch eine Chance aufs Überleben hat. Menschen müssen dort allein sterben, weil wegen der Infektionsgefahr niemand zu ihnen darf. 

Bitte seien Sie jetzt alle solidarisch gegenüber Ihren Mitmenschen. Bleiben Sie zu Hause. Gehen Sie nur für das Nötigste vor die Tür. Wenn Sie die Natur genießen wollen, spricht nichts gegen einen Spaziergang. Aber halten Sie unbedingt Abstand zu anderen Menschen. Ein Lächeln sollte den Handschlag oder die Umarmung zur Begrüßung ersetzen. Beschränken Sie Ihre Kontakte auf die in Ihrem Zuhause lebenden Personen. Treffen Sie sich in Chats, statt im Park. Diese Situation ist für uns alle neu. Nur gemeinsam können wir eine weitere Ausbreitung verhindern und so Menschenleben retten. 

In unserem Live-Blog finden Sie aktuelle Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Solingen. Der Blog wird laufend aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert bei 136,2 - 280 Solinger nachgewiesen infiziert
Corona: Inzidenzwert bei 136,2 - 280 Solinger nachgewiesen infiziert
Corona: Inzidenzwert bei 136,2 - 280 Solinger nachgewiesen infiziert
Einbrecher stehlen Elektronikartikel
Einbrecher stehlen Elektronikartikel
Einbrecher stehlen Elektronikartikel
Dienstag Streik: Müll bleibt stehen, Busse fahren nicht, Kitas zu
Dienstag Streik: Müll bleibt stehen, Busse fahren nicht, Kitas zu
Dienstag Streik: Müll bleibt stehen, Busse fahren nicht, Kitas zu
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Solingen aktuell
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Solingen aktuell
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Solingen aktuell

Kommentare