Coronavirus

Corona: 84-Jähriger ist gestorben

Der Patient hatte eine schwere Vorerkrankung.
+
Der Patient hatte eine schwere Vorerkrankung.

Die Corona-Pandemie hat ihren ersten Todesfall in Solingen.

Am Freitagnachmittag ist ein 84-jähriger Mann in der Lungenfachklinik Bethanien verstorben. „Der Patient aus Haan hatte eine schwere Lungenvorerkrankung“, erklärt Chefarzt Prof. Dr. Winfried Randerath. Der Patient sei auch schon zuvor auf Sauerstoff angewiesen gewesen, in den vergangenen Tagen habe sich sein Gesundheitszustand dann drastisch verschlechtert. Auf Wunsch des Patienten und der Angehörigen seien zuletzt keine lebenserhaltenden Maßnahmen mehr vorgenommen worden. 

„Solche Verschlechterungen des Zustands können bei diesen Patienten immer wieder durch Viren oder Bakterien hervorgerufen werden“, so Randerath. Da der Verstorbene positiv auf Covid-19 getestet war, zählt er als Opfer der Corona-Pandemie. Derzeit sind drei weitere Patienten auf der Intensivstation in Bethanien. „Allerdings mehr als Vorsorgemaßnahme.“ 

Wie sich der Mann angesteckt hat, werde zurzeit geklärt. Gereist ist er nicht, auch habe er keinen Kontakt zu bekannten Corona-Infizierten gehabt, teilt die Stadt mit . Kontaktpersonen würden jetzt untersucht. sith/red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Feuerwehr löscht Lagerfeuer in Müngsten
Feuerwehr löscht Lagerfeuer in Müngsten
Grillen verboten: Brandgefahr wegen Hitze
Grillen verboten: Brandgefahr wegen Hitze
Balkhauser Weg: Motorradfahrer stirbt nach Unfall
Balkhauser Weg: Motorradfahrer stirbt nach Unfall
Haan-Ost: Stau nach Unfall auf A 46
Haan-Ost: Stau nach Unfall auf A 46

Kommentare