Industrieumsätze sinken langsamer

wey- Die Industrieumsätze im Städtedreieck sind auch im August weiter zurückgegangen, das Minus ist allerdings nicht mehr so deutlich wie im Juli. Das zeigen Daten, die die Bergische Industrie- und Handelskammer (IHK) veröffentlicht hat und die auf Zahlen der Agentur für Arbeit, des Statistischen Landesamtes und eigenen IHK-Berechnungen beruhen. So hat die Solinger Industrie im August 10,2 Prozent weniger Umsatz gemacht als im gleichen Monat des Vorjahres. Im Juli waren die Umsätze noch um 14,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat eingebrochen. Im gesamten IHK-Bezirk, der aus Solingen, Remscheid und Wuppertal besteht, nahmen die Industrieumsätze um 8,4 Prozent ab, was wesentlich besser als der Landesschnitt (-11 Prozent) ist. Größte Verlierer im Bergischen sind nach wie vor der Fahrzeugbau und die Metallerzeugung. Die Kunststoffindustrie, im Juli noch leicht im Minus, hat ins Plus (+2,9 Prozent) gedreht. Weiterhin positiv entwickelt sich auch die Nahrungsmittelbranche, nach einer Steigerung von 5,9 Prozent im Juli gab es nun einen Zuwachs von 4,1 Prozent. Nahezu unverändert bleibt die Exportquote: Über 55 Prozent der bergischen Industrieprodukte gehen ins Ausland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: 7-Tage-Inzidenz nur noch knapp über 50 - Stadt verhandelt
Corona: 7-Tage-Inzidenz nur noch knapp über 50 - Stadt verhandelt
Corona: 7-Tage-Inzidenz nur noch knapp über 50 - Stadt verhandelt
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Nach Unfall mit hohem Sachschaden: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall mit hohem Sachschaden: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall mit hohem Sachschaden: Die L 74 ist wieder frei
Stille Helfer des Jahrtausend-Hochwassers
Stille Helfer des Jahrtausend-Hochwassers
Stille Helfer des Jahrtausend-Hochwassers

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare