Auf Spurensuche

In Ohligs unterwegs zu den Sternen

Was ihre Straßen angeht, waren die Ohligser seit jeher wahre Himmelsstürmer, denn in Sachen Planeten macht ihnen keiner was vor.

Nimmt man beispielsweise die heutige Achse Kamper/Merscheider Straße als Ausgangspunkt, sind südlich dieser Linie mit Neptun, Merkur, Saturn und Mars bis hinauf nach Merscheid gleich vier Planeten per Straßennamen vertreten.

Auf der anderen Seite, quasi über dem Lochbach, schließen sich mit Jupiter, Venus und Pluto drei weitere an; einzig der Uranus hat es bislang noch nicht in den offiziellen Solinger Stadtplan geschafft.

Dafür hat Ohligs als wohl exklusive Errungenschaft seit 2017 seinen Planetenweg, der Besucher zum attraktiven Galileum locken soll, wenn sie sich denn einmal Richtung Sternenhimmel bewegen wollen. Dass die märchenhafte Kulisse vor dem imposanten Planetarium von Anfang an mit zahlreichen hübschen Spielgeräten dekoriert wurde, verwandelt diesen einladenden Weg „jenseits der Bahn“ in ein regelrechtes Kinderparadies. Da hat ein Stadtviertel mit Ideen und vorbildlicher Unterstützung durch Land und Kommunalpolitik wirklich Beispielhaftes im Bereich Straßenbau hingekriegt. -rom-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf

Kommentare