In der Gemeinde Dorp geht es actionreich und sportlich zu

In diesem Sommer sind Mitglieder der Gemeinde Dorp auf Segelfreizeit gegangen. Foto: Waldemar Schmalz
+
In diesem Sommer sind Mitglieder der Gemeinde Dorp auf Segelfreizeit gegangen.

Das ST stellt Freizeitprogramme für Kinder und Jugendliche in den Kirchengemeinden vor

Von Anna Lauterjung

Wie sieht das Freizeitangebot der evangelischen und katholischen Gemeinden in Solingen für interessierte Kinder und Jugendliche aus? Diese Frage beantwortet die Serie des Solinger Tageblattes. In diesem Teil geht es nun um das Kinder- und Jugendprogramm der Gemeinde Dorp. Das breitgefächerte Programm der Gemeinde bietet nicht nur verschiedene Kinder- und Jugendgruppen an, sondern auch unterschiedliche Freizeiten und Sportangebote.

Die Gemeinde Dorp hatte bis zu den Sommerferien mit dem üblichen Programm durchgehalten. „Im Lockdown hatten wir dann ein Quiz oder trafen uns übers Internet“, erzählt der Jugenddiakon der Gemeinde Waldemar Schmalz.

Und auch nach den Ferien geht es für die Kinder und Jugendlichen weiter, allerdings in neuer Form. „Es freuen sich alle, dass es wieder losgeht“, sagt Waldemar Schmalz. Die „Powerkids“ für Kinder bis elf Jahre treffen sich nun immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr, und der „Teeny Treff“ ab einem Alter von zwölf Jahren findet immer donnerstags von 17 bis 19 Uhr statt.

Auch das Jugendcafé Next geht ab der kommenden Woche wieder immer freitags ab 18 Uhr an den Start. Für die Angebote gibt es ein gutes Hygienekonzept und es gelte die „3G“-Regel, versichert Waldemar Schmalz. Zudem könne auch auf den großen Außenbereich der Arche an der Eichenstraße 140 ausgewichen werden, der in den letzten Monaten unter anderem mit einem neuen Zaun und einem Insektenhotel neu gestaltet wurde.

In den Sommerferien bietet die Gemeinde regelmäßig die Aktion Tage und eine Segelfreizeit an. Mit 500 zurückgelegten Seemeilen sei das in diesem Jahr total klasse gewesen, findet Waldemar Schmalz. Auch für die ehrenamtlichen Helfer wird für die kommenden Osterferien eine Segelfreizeit geplant. Zurzeit suche die Gemeinde allerdings noch Ehrenamtliche. Ab zwölf Jahren könne man als Juniorhelfer unterstützen und ab 15 Jahren dann die „JuLeiKa“ erwerben, berichtet Schmalz.

Wer Interesse an noch mehr Action und Bewegung hat, für den kommt das Schwimm-Angebot in Frage. Mittwochs trainieren die Anfänger in der Klingenhalle und am Freitag geht es dann auf die lange Bahn für die fortgeschrittenen Schwimmer. Hier könne auch der Rettungsschwimmer gemacht werden, sagt Waldemar Schmalz. Und Eltern könnten parallel auch auf den Bahnen in der Klingenhalle schwimmen gehen.

Bei Interesse an einem der Angebote rät Waldemar Schmalz einfach einmal persönlich vorbeizukommen. Alternativ können er oder seine Kollegin Gabriele Ern telefonisch unter Tel. 81 11 39 erreicht werden. Durch die aktuell eher unsichere Lage und die daraus folgenden Maßnahmen kann sich das Angebot spontan ändern oder abgesagt werden. Alle weiteren Informationen zu dem Programm sind auf der Website der Gemeinde Dorp zu finden

http://evangelisch-dorp.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Radfahrer nach Zusammenstoß  verletzt
Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt
Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 55,3 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 55,3 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 55,3 - Impfzentrum schließt am 30. September

Kommentare