Aktion

Im Theater hängt „Kunst im Fenster“

Zu „Kunst im Fenster“ wurde seit Montag die jährliche Ausstellung „Kunstgenuss 60+“. Coronabedingt fällt die große Veranstaltung mit rund 100 Kunstschaffenden aus. In den Fensterfronten des Theater und Konzerthauses hängen stattdessen bis Ostermontag 18 Werke von Kanak Chandresa und seinen Künstlerfreunden. Foto: Christian Beier
+
Zu „Kunst im Fenster“ wurde seit Montag die jährliche Ausstellung „Kunstgenuss 60+“. Coronabedingt fällt die große Veranstaltung mit rund 100 Kunstschaffenden aus. In den Fensterfronten des Theater und Konzerthauses hängen stattdessen bis Ostermontag 18 Werke von Kanak Chandresa und seinen Künstlerfreunden.

Kulturmanagement präsentiert Alternative zu „Kunstgenuss 60+“ bis Ostermontag

Solingen. Zufrieden ist die Leiterin des Kulturmanagements der Stadt, Sonja Baumhauer, dass mit „Kunst im Fenster“ wenigstens die Idee von „Kunstgenuss 60+“ für ein paar Wochen gerettet werden kann. Denn statt eines proppenvollen Foyers im Theater und Konzerthauses mit Bildern, die jährlich bis zu 100 Künstlerinnen und Künstler aus Solingen und Wuppertal einreichen, läuft dieses Mal anders. Organisator Timm Kronenberg hat unter dem Untertitel „„Fensterausstellung – Kanak Chandresa und Freunde“ 18 Bilder ausgesucht, die im Untergeschoss des Theaters bis Ostermontag hängen. Der „Kunstgenuss“ wird seit fünf Jahren vom Kulturmanagement veranstaltet. Entstanden war er 1991 als Ausstellung „Senioren malen“ unter dem Dach der Solinger Volkshochschule. Seit zehn Jahren liegt die Regie für den Ablauf in den Händen des Kulturmachers Timm Kronenberg. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) war für dieses Jahr die 31. Auflage geplant.

„Mit der Kunst im Fenster ehren wir Kanak Chandresa.“

Timm Kronenberg, Kunstgenuss 60+

„Für mich war klar, mit der Fensterkunst ehren wir Kanak Chandresa“, sagt Kronenberg. Denn der gebürtige Inder, der seit den 1960er Jahren Solinger ist, stellt seit 1992 jährlich beim Treff der Hobby- und Profi-Künstler der älteren Generationen aus.

Baumhauer klagt: Theater habe bisher keine Öffnungsperspektive

Dem Konzept sei sie gerne gefolgt, erklärt Sonja Baumhauer. Und so hat das Team des Hauses 18 Bilder von 11 Künstlerinnen und Künstlern direkt in die Fenster gehängt. „So kann man außen am Haus entlangflanieren und die Kunst anschauen“, lädt Baumhauer die Solinger ein. So zufrieden sie mit dieser Lösung auch ist, glücklich ist die seit Mai vergangenen Jahres für das Haus verantwortliche Freundin jeglicher Live-Kultur sonst nicht. „Für das Theater fehlt uns bisher jede Öffnungsperspektive“, klagt sie. Grundsätzlich sei es nach den angekündigten Plänen aus der Konferenz zwischen Bundeskanzleramt und den Kanzleien der Ministerpräsidenten so, dass auch das Theater und Konzerthaus ab dem 22. März wieder den Spielbetrieb aufnehmen könne – passe die Inzidenz. Doch vom Land NRW habe sie bisher keinerlei Informationen erhalten, welches Hygiene-Konzept sie mit ihrem Team dann anwenden müsse. Sie wisse daher auch nicht, wie der Saalplan zu gestalten sei, um einen Vorverkauf zu planen.

Kulturnacht wird im Mai für 2021 neu geplant

Doch es gibt auch Hoffnung: Die Absage der Kulturnacht für den April sei für 2021 nicht endgültig. Im Mai werden laut Baumhauer die Teams der einzelnen Spielorte beraten und schauen, was noch möglich ist. Tragende Säule sei dabei natürlich das von Kronenberg organisierte Musikprogramm in den Bussen, die zwischen den Spielorten pendeln. Da sei völlig offen, ob das umgesetzt werden könne. „Jetzt müssten zwischen Musikern und Publikum vier Meter Abstand bestehen“, benennt sie eine der Hürden. Auf eine Umsetzung hofft auch OB Kurzbach. Wie für die Fensterkunst gelte: Gerade auch die lokale Kultur sei eine menschliche Notwendigkeit, der aller Raum gehöre.

Kanak Chandresa

Kanak stammt aus einer wohlhabenden Familie in Saurashtra-Gujarat, Indien. Seine Eltern engagierten sich in Mahatma Gandhis indischer Unabhängigkeitsbewegung. Er lebt ab 1963 in Solingen und seit 1970 in Ohligs. Der Ingenieur für Maschinenbau und Elektrotechnik arbeitete schon in Indien parallel als Künstler.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare