Planungen

Im Sommer und Herbst gibt’s in Solingen einen Feste-Marathon

„Solingen Karibisch“ wurde zuletzt 2019 in der Innenstadt gefeiert. Für den Juli ist das Fest wieder geplant. Archivfoto: Christian Beier
+
„Solingen Karibisch“ wurde zuletzt 2019 in der Innenstadt gefeiert. Für den Juli ist das Fest wieder geplant.

Der Werbe- und Interessenring Innenstadt und die Stadt Solingen planen wieder viele Veranstaltungen in der City.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Der neue W.I.R.-Vorstand des Werbe- und Interessenrings Innenstadt ist der alte: Einstimmig wählten am Mittwochabend die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung erneut Detlef Ammann, Inhaber des Bekleidungsgeschäfts Modepartner, zum Vorsitzenden ihres Vereins. Michael Borgmann vom gleichnamigen Sportfachgeschäft bleibt sein Stellvertreter, Ralf Kohns (Expert Schultes) und Michael Jaspert (Brillen Fielmann) ergänzen das Vorstandsteam. Ralf Lindl, Center- Manager des Hofgartens, bleibt zuständig für die Finanzen.

Zuvor hatte er solide Jahresbilanzen für 2020 und 2021 vorgelegt, die noch einmal die zwangsläufige Kargheit an Aktivitäten vor Augen führte. Für das Jahr 2022 kalkuliert er mit üppigeren Zahlen. Wie seine gleichfalls nun wiedergewählte Vorstandskollegin Susanne Garpheide-Keusen von den Clemens-Galerien erläuterte, soll es nun, nach den beiden Flauten-Jahren wieder „richtig losgehen“ mit großen, von der W.I.R. organisierten Wochenendfesten.

Karsamstag: Ostershopping mit Livemusik

Ihre mitgebrachte Liste war lang: Den Start macht der Karsamstag, an dem die City zum „Ostershopping mit Livemusik“ einlädt. An drei verschiedenen Punkten werden kleinere Ensembles das Einkaufstreiben mit ihren Klängen begleiten. Dazu wird die Gruppe Affentheater, verkleidet als Osterhasen, Überraschungen an große und kleine Passanten verteilen.

Mai bis Sommerferien: Musik findet Stadt

Ab Mai bis zu den Sommerferien heißt es dann „Musik findet Stadt“: An den Samstagen werden Bands für viel Atmosphäre und Flair beim Shoppen sorgen.

Juli: Solingen karibisch

„Solingen Karibisch“ steigt am 22. und 23. Juli auf dem Mühlenhof mit kulinarischen Köstlichkeiten, passender Musik und einem Beachvolleyball-Feld.

August: Echt.Scharf. und Weinfest

Vom 12. bis zum 14. August wird der Neumarkt endlich wieder „Echt. Scharf.“ Dieses Fest des Initiativkreises begleitet die W.I.R. wieder mit dem traditionellen Weinfest auf dem Fronhof und einem verkaufsoffenen Sonntag.

September: Bierbörse, Zöppkesmarkt, Brückenfest

Im September sollen sich die Events dann sozusagen die Klinke in die Hand geben: Vom 2. bis zum 4. September können sich Bierfreunde an der Bierbörse auf dem Neumarkt erfreuen, und der Zöppkesmarkt lädt vom 9. bis 11. September ein. Das Brückenfest von 28. bis 30. Oktober ist erneut gekoppelt mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Eine Musikrallye und ein Street Food Festival sind in Planung plus „Drumherum-Aktionen für Kinder“.

Dezember: Weihnachtsdörfchen

Am 10. und 11. Dezember soll dann, ergänzend zum dauerhaften Weihnachtsmarkt, den Frank Decker organisiert, wieder ein Wochenend-Weihnachtsdörfchen auf dem Fronhof für Stimmung sorgen. Wichtig sei der W.I.R., dass sie alle Termine in Absprache mit dem Stadtmarketing und den anderen Stadtteilen plane, betonte Michael Borgmann, der die Versammlung moderierte.

Miriam Macdonald von der Stadtplanung wies in dem Zusammenhang auf die „eigenen“ Events hin, die sich zu den von der W.I.R. geplanten Festen hinzugesellen. So etwa das nun bald anstehende „Solingen blüht auf“, eine Pflanzaktion, die die Innenstadt mit Blumenkübeln bunter und fröhlicher machen soll.

Auch die Müngstener Brücke wird in diesem Jahr über das traditionelle Oktober-Wochenende hinaus von der Stadt besonders herausgestellt, schließlich sind es dann 125 Jahre seit der offiziellen Einweihung: Für August ist im Brückenpark eine Extra-Veranstaltung geplant.

Den Südpark mehr in die City einbeziehen

Einig war sich die Runde auch, dass beim Stichwort Innenstadt wieder vermehrt die Region um den Südpark und auch der Südpark selbst mit einbezogen werden. „Gerade mit Blick auf das, was nun aus dem ehemaligen Hallenbad Birker Straße entsteht, müssten die Grenzen, wie flächig die City ist, noch mal genauer geklärt werden“, fand Susanne Garpheide-Keusen und bekam von Heiko Legewie vom gleichnamigen Bike-Fachgeschäft eifrige Zustimmung. Er habe einmal an einem verkaufsoffenen Sonntag nicht teilnehmen dürfen, weil sein Geschäft offiziell nicht Innenstadt sei, erzählte er.

Kontakt

Werbe- und Interessenring Innenstadt: Die W.I.R.-Organisatoren sind telefonisch erreichbar unter Tel. (02 12) 22 12 60 oder per Mail: sekretariat@solingen-wir.de
einkaufen-in-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter

Kommentare