Angebot wird intensiv genutzt

Hohe Nachfrage nach digitalem Impfausweis in Apotheken

Christian Veithen, Sprecher der Solinger Apotheken und Inhaber der St. Michael Apotheke, sieht bei den Kunden eine große Nachfrage nach dem digitalen Impfausweis. Archivfoto: Christian Beier
+
Christian Veithen, Sprecher der Solinger Apotheken und Inhaber der St. Michael Apotheke, sieht bei den Kunden eine große Nachfrage nach dem digitalen Impfausweis.

Andrang sei zunächst kaum zu bewältigen gewesen.

Von Kristin Dowe

Solingen. Seit Kurzem ist der digitale Impfausweis über die Solinger Apotheken erhältlich, und die Nachfrage der Solinger sei aktuell „sehr stark“, berichtet Christian Veithen, Sprecher der Solinger Apotheken. Das Angebot habe sich inzwischen bei den Patienten herumgesprochen und werde intensiv genutzt. Dies dürfte wohl auch auf die laufende Feriensaison zurückzuführen sein, da an vielen Urlaubsorten ein Geimpften- oder Genesenennachweis benötigt wird. Der digitale Impfausweis soll diese bürokratischen Vorgänge vereinfachen, so dass Patienten bald nur noch ihr Smartphone zücken statt das gelbe Impfbuch in Papierform vorweisen zu müssen.

Besonders in den ersten Tagen der Verfügbarkeit hätten die Apotheken den Ansturm kaum bewältigen können, so dass die Kunden sich zunächst in Geduld üben mussten, ergänzt Ali Alkenany, der in der St. Michael Apotheke zurzeit eine Ausbildung zum Apotheker absolviert. „Die Server konnten dem Andrang anfangs kaum standhalten.“ Mittlerweile habe sich die Situation aber entspannt.

Von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) gibt es für die Beschäftigten einen Leitfaden, wie der digitale Impfausweis auszustellen ist. „Gerade die älteren Kunden haben mit der Technik teilweise noch Schwierigkeiten. Dann helfen wir aber gerne weiter“, so Alkenany. „Für die jüngeren Kunden ist es vergleichsweise einfach, den QR-Code einzuscannen. Sie sind mit der Technik natürlich etwas vertrauter.“

Verfügbar ist der digitale Impfausweis über die Corona-Warnapp oder die App „CovPass“. Interessierte, die schon einmal an Covid-19 erkrankt waren und wieder genesen sind, sollten die für die Beantragung des digitalen Impfnachweises in der Apotheke unbedingt ihre Genesenen-Bescheinigung mitbringen, betont Alkenany. „Das wird momentan noch oft vergessen.“

Seit dem 1. Juli ist der QR-Code auch direkt nach der Impfung im Impfzentrum erhältlich. Patienten müssen dann nicht mehr die Apotheke aufsuchen, sondern können einfach die entsprechende App herunterladen und das Bild mit dem Code einscannen, um den Nachweis zu erhalten. Ein vollständiger Impfschutz besteht offiziell zwei Wochen nach der zweiten Impfung.

Sie wollen einen Corona-Schnelltest machen? Hier finden Sie in Solingen die Kontaktdaten und Adressen der Praxen, Apotheken und Testcenter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - Impfmobil unterwegs
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - Impfmobil unterwegs
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - Impfmobil unterwegs
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare