Hochwassergefahr in Unterburg: Stadt sperrt Wupperinsel

+

Vorsorglich haben Feuerwehr und Ordnungsamt am Freitagmittag die Wupperinsel in Unterburg gesperrt. Der Grund: Eschbach und Wupper könnten dort über die Ufer treten. Schnee und tagelanger Dauerregen sorgen in dem Bereich für steigende Pegel. Auch die Warnapp „Nina“ löste aus und warnte vor der möglichen Überflutung. Nachdem die Wupperinsel von den Einsatzkräften geräumt worden war, stellten die Technischen Betriebe Solingen anschließend Absperrungen auf. Sandsäcke, die in den vergangenen Jahren nötig wurden, braucht es hingegen nicht. Auch andere Bäche im Bergischen führen nach Schneeschmelze und längeren Regenfällen deutlich mehr Wasser als noch in der vergangenen Woche.

Foto: Tim Oelbermann

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Chefarzt der Lungenfachklinik: „Es gibt nach wie vor schwere Krankheitsfälle“
Chefarzt der Lungenfachklinik: „Es gibt nach wie vor schwere Krankheitsfälle“
Chefarzt der Lungenfachklinik: „Es gibt nach wie vor schwere Krankheitsfälle“
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50

Kommentare