Historisches Foto

Wir suchen Ihre Erinnerungen zu diesem Foto

-
+
Was ist auf diesem Foto zu sehen?

Das historische Foto der vergangenen Woche zeigte die Kohlfurth.

Unser neues Rätselfoto zeigt eine Einrichtung, die es heute in dieser Form an gleicher Stelle nicht mehr gibt. Vielen Besuchern Solingens dürfte sie aber in guter Erinnerung sein. Erkennen sie, wo dieses Foto entstanden ist? Was verbinden sie mit dem Gebäude, das auf dem Bild zu erkennen ist und wollen Sie uns dies schildern? Dann schreiben Sie bis Donnerstag, 17. März, eine E-Mail – gerne verbunden mit persönlichen Erinnerungen. redaktion@solinger-tageblatt.de

Die Linie 5 verband Solingen und Wuppertal

Von Manuel Böhnke

Solingen. Vor allem Solingerinnen und Solingern, die regelmäßig nach Remscheid oder Wuppertal pendeln, dürfte die auf dem historischen Foto der vergangenen Woche abgebildete Stelle bestens bekannt sein. Einer von ihnen ist ST-Leser Jörg Kleinert. Während seiner beruflichen Tätigkeit in Wuppertal passierte er die Straße täglich. Er erkannte: Die Aufnahme zeigt die Kohlfurth aus Blickrichtung der Auffahrten zur L 74 nach Wuppertal beziehungsweise Müngsten.

Die Aufnahme ist vor knapp 50 Jahren entstanden. Links hinter den Bäumen befindet sich heute das Café Hubraum. 

Ingrid Dols hatte ebenfalls keine Schwierigkeiten, das Foto korrekt zu verorten. Kein Wunder: Ihr Geburtshaus befindet sich in der Kohlfurth, wenngleich außerhalb des rechten Bildrandes. Im weißen Gebäude hinter den Bauwagen habe sich in früheren Zeiten der Schleifkotten der Vorfahren des 2002 verstorbenen Solinger Oberbürgermeisters Heinz Dunkel befunden, berichtet die Solingerin. Sie schätzt, dass die Aufnahme vor knapp 50 Jahren entstanden sein muss. Diese Vermutung deckt sich mit Jürgen Meurer Ausführungen. „Aufgenommen wurde es in der ersten Hälfte der 1970er Jahre. Die Bauwagen werden Bestandteil des Ausbaus der L 74 Richtung Müngsten sein“, schreibt er dem ST.

Die Zufahrt für die L 74 sei auf der ehemaligen Trasse der im Mai 1969 eingestellten Linie 5 der Wuppertaler Straßenbahn gebaut worden. „Eine Fahrt mit der 5 nach Wuppertal im Jahre 1966 ist mir noch gut in Erinnerung“, blickt Meurer zurück. Auch Tageblatt-Leser Hans Maus erinnert an die Zeit, als die Straßenbahn die Kohlfurth durchquerte.

Viele Solinger Pendlerinnen und Pendler durchqueren die Kohlfurt täglich auf dem Weg nach Wuppertal oder Remscheid.

Die Linie 5 verband Wuppertal-Elberfeld direkt mit dem Mühlenplatz in der Solinger Innenstadt. Heute hält der Verein Bergische Museumsbahnen, dessen Sitz sich auf Wuppertaler Seite der Kohlfurth befindet, die Tradition hoch. Das Hochwasser im Juli des vergangenen Jahres hat den Ehrenamtlichen schwer zugesetzt – das Gelände in unmittelbarer Nähe zur Wupper stand vollständig unter Wasser. Auf seiner Website erklärt der Verein, man hoffe, den Fahrbetrieb im zweiten Quartal dieses Jahres wieder aufnehmen zu können. Zwischen den früheren Haltestellen Kohlfurther Brücke und Greuel sind die historischen Straßenbahnen an den Betriebstagen des Vereins unterwegs.

Auf Solinger Gebiet gibt es andere Bestrebungen: Der Verein Neue Wege Solingen spricht sich dafür aus, die frühere Trasse der Linie 5 zwischen Kohlfurth und Innenstadt in einen attraktiven Rad- und Fußweg umzugestalten.

Ein Name ist mit der Kohlfurth untrennbar verbunden

Mit einem Namen ist die Kohlfurth untrennbar verbunden: Café Hubraum. Insbesondere bei schönem Wetter legen in der Gaststätte an der Wupper zahlreiche Motorradfahrer aus nah und fern einen Zwischenstopp ein. Auf dem historischen Foto ist der Standort im linken oberen Bildrand von Bäumen verdeckt. Die ST-Leser Ute Howar, Thomas Rostek und Jörg Kleinert erkannten ihn trotzdem. Rostek blickt zurück: „Nach einer Motorradtour haben mein Vater und ich den Abend am Café Hubraum ausklingen lassen. Das ist die schönste Erinnerung, die ich mit dem Bild in Verbindung bringe.“

Übrigens: Die Kohlfurth hat eine lange Tradition. Bereits im Jahr 1363 wird eine „Kolferder Bruggen“ in historischen Quellen erwähnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Zeit fürs Gartenleben auf Schloss Grünewald
Zeit fürs Gartenleben auf Schloss Grünewald
Zeit fürs Gartenleben auf Schloss Grünewald
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt weiter
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt weiter
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt weiter

Kommentare