Historisches Foto

Wogegen haben die jungen Menschen hier demonstriert?

Hier war auf den Straßen der Klingenstadt ganz schön was los.
+
Hier war auf den Straßen der Klingenstadt ganz schön was los.

In der vergangenen Woche haben wir die ehemalige Jugendherberge in Gräfrath gesucht. Daran haben die ST-Leser lebhafte Erinnerungen aus ihrer Schulzeit.

Von Kristin Dowe

Solingen. Hier war auf den Straßen der Klingenstadt ganz schön was los. Wissen Sie, gegen was die jungen Menschen damals auf die Straße gegangen sind oder waren Sie vielleicht sogar an der Demo beteiligt? Dann schreiben Sie bis Donnerstag, 24. März, eine E-Mail – gerne verbunden mit persönlichen Erinnerungen.
redaktion@solinger-tageblatt.de

Das Rätselbild der vergangenen Woche

Seine Zweifel bezüglich seines Tipps auf unser heutiges Historisches Foto können wir ST-Leser Florian Buschkotte nehmen – er lag goldrichtig mit seiner Vermutung, dass es sich um die ehemalige Jugendherberge in Gräfrath handelte. Diese habe er 2008 als Erwachsener besucht, als dort die „Internationale Fiddle-School“ von Harald Haugaard stattfand, „einer der besten Geiger Dänemarks“, wie Buschkotte sich erinnert.

Die ehemalige Jugendherberge in Gräfrath haben viele Leser erkannt.

„Die Jugendherberge selbst war recht rustikal, vor allem die heute nicht mehr gefragten Mehrbettzimmer hatten schon etwas Antiquiertes“, weiß er noch. „Aber vielleicht war genau das der perfekte Rahmen, um traditionelle skandinavische Musik mit Geige (,Fiddle‘) und anderen Musikinstrumenten mit einer großen Anzahl Gleichgesinnter zu machen.“ Wenn auch die Einrichtung damals eher Geschmackssache gewesen sei, erinnere sich Florian Buschkotte gerne an die eindrucksvollen musikalischen Sessions, die er dort miterleben durfte.

Vor allem das internationale Flair bei der „Fiddle School“ habe ihm gefallen, wenngleich das Event, das auch im darauffolgenden Jahr noch einmal in Solingen stattfand, später nach Schleswig-Holstein verlegt wurde. „Es war einfach großartig, auch als Solinger mit vielen anderen europäischen Musikern dort eine Woche zu verbringen“, blickt der Gräfrather zurück.

An eine „tolle Zeit“ in der früheren Jugendherberge erinnert sich auch Claudia Fiehl, die dort knapp fünf Jahre bis zur Schließung im August 2015 als Aushilfskraft gearbeitet hatte. Von Schulklassen und Jugendgruppen über Geschäftsleute, die sich ein teures Hotel sparen wollten, Monteure bis hin zu Geflüchteten habe das Team damals die unterschiedlichsten Gäste beherbergt. Dass damit 2015 Schluss war, bedauert Claudia Fiehl noch heute: „Sehr schade, dass die Stadt die Schließung nicht verhindern konnte.“

„Wir waren damals die ersten Gäste.“

ST-Leser Dieter Geilke

Eine Klassenfahrt, die es in sich hatte, wird dagegen ST-Leser Dieter Geilke wohl nie vergessen: Nachdem die Jugendherberge am 22. September 1962 eröffnet worden war, besuchte der Solinger als Kind gemeinsam mit seiner vierten Klasse der damaligen evangelischen Volksschule Böckerhof die Anlage in Gräfrath. „Wir waren damals die ersten Gäste.“

Heute beherbergt dort die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft ihre Auszubildenden.

Bei der Klassenfahrt habe sein Schulfreund Lutz eine zweifelhafte Glanzleistung vollbracht: Beim Versuch, dem Stuntman Arnim Dahl nachzueifern, habe der Junge gleich am ersten Tag eine Scheibe im Eingangsbereich durchbrochen. Glück für Lutz: Anders als die Scheibe blieb er selbst bei seinem „Stunt“ weitgehend unversehrt.

Heute gehört das Gebäude auf dem rund 15 000 Quadratmeter großem Grundstück in direkter Nachbarschaft zum Tierpark Fauna und dem Sportplatz der Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS). Für die Fachschule, die dort ihre Auszubildenden beherbergt, war das Gebäude ein Glücksfall – sie hatte zuvor länger nach passenden Räumlichkeiten gesucht.

Da auch die Jugendherberge in Burg inzwischen ihre Pforten geschlossen hat, verfügt Solingen damit heute über keine Jugendherberge mehr. Die Erinnerungen an wilde Klassenfahrten kann aber den Schülern von damals keiner nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Nur ein wetterbedingter Einsatz - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Nur ein wetterbedingter Einsatz - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Nur ein wetterbedingter Einsatz - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Lennestraße in Ohligs: Ärger über gesperrte Parkbuchten
Lennestraße in Ohligs: Ärger über gesperrte Parkbuchten
Lennestraße in Ohligs: Ärger über gesperrte Parkbuchten

Kommentare