Heute machen wir die Energie der Sonne sichtbar

Das brauchst du: Alufolie, ein Streichholz, Schere (nicht abgebildet), Faden, schwarzer Permanent-Marker, Marmeladenglas, Schaschlik-Spieß (linkes Foto). Und dann kann es auch schon losgehen. So sollte die Sonnenmühle später aussehen (rechtes Foto). Fotos und Zeichnung: Anna Kätker
+
Das brauchst du: Alufolie, ein Streichholz, Schere (nicht abgebildet), Faden, schwarzer Permanent-Marker, Marmeladenglas, Schaschlik-Spieß (linkes Foto). Und dann kann es auch schon losgehen. So sollte die Sonnenmühle später aussehen (rechtes Foto). Fotos und Zeichnung: Anna Kätker

In Zusammenarbeit mit dem RöLab stellt das ST Experimente für zu Hause vor – An diesem Samstag bauen wir eine besondere Mühle

Von Melissa Wienzek und Anna Kätker

Wenn du schon mal am Niederrhein oder in Holland warst, dann kennst du sicher Getreidemühlen mit den sich drehenden Windmühlenblättern im Wind. Die meisten Mühlen mahlen Getreidekörner zu feinem Mehl. Dies können Weizen, Roggen und viele andere Sorten sein. Der Müller bedient dabei zwar die Mühle, doch angetrieben wird sie durch Windkraft oder durch Wasserkraft. Es gibt aber auch noch Wassermühlen, kleine Windmühlen für Kinder – und sogar eine Sonnenmühle. Das hast du noch nie gehört? Dann können wir dir heute etwas ganz Tolles zeigen: Wir bauen heute nämlich selbst so eine Sonnenmühle. Aber Achtung! Führe unsere Experimente bitte immer nur unter Aufsicht eines Erwachsenen durch.

Für dieses Experiment benötigst du: Alufolie, 1 Streichholz, Schere, schwarzer Permanent-Marker, Kleber,

Marmeladenglas, Faden, Schaschlik-Spieß.

Und los geht’s: Schneide aus der Aluminiumfolie erst einmal vier gleich große Rechtecke aus (etwa 3 x 4 cm). Bemale zwei davon mit dem schwarzen Permanentmarker auf der Vorder- und Rückseite und warte jeweils kurz, damit die Farbe auch ganz trocknen kann. Falte dann bei jedem Rechteck die längere Seite ein wenig um. Hier kannst du nun den Kleber aufbringen und das Folienstück so an dem Streichholz befestigen. Klebe abwechselnd ein helles und ein schwarzes Rechteck auf – am Ende müssen sich die schwarzen Flächen gegenüberliegen. Klebe dann einen dünnen Faden an den Kopf des Streichholzes. Knote diesen anschließend an den Schaschlik-Spieß, so dass sich deine kleine Mühle frei in dem Marmeladenglas drehen kann. Na, was beobachtest du, wenn du deine selbstgebaute Mühle in die Sonne stellst? Die Sonne muss dafür übrigens kräftig scheinen – ein schönes Experiment für den Frühlingsanfang. Übrigens: Nächste Woche soll ja die Sonne scheinen, sagen die Wetterfrösche. Am besten probiert ihr es dann direkt mal aus.

Anna erklärt: Vielleicht hast du schon mal bemerkt, dass sich dunkle Flächen oder Gegenstände – zum Beispiel ein schwarzes T-Shirt – schneller im Sonnenlicht erwärmen. Schwarz nimmt leichter Energie auf, in diesem Fall Wärme, als helle Flächen. So ist das auch bei unserer Sonnenmühle mit ihren unterschiedlich gefärbten Flügeln. Die schwarzen erwärmen sich stärker als die silbernen Flächen, und dadurch kommt es zu einem Temperaturunterschied. Dieser lässt die Luft zwischen den Flügeln umherwirbeln – an der wärmeren Seite stärker als an der kalten, und die Mühle beginnt sich zu drehen. Licht und Luft spielen hier also eine entscheidende Rolle.

Schreib uns: Wir möchten wissen, wie ihr die Experimente zu Hause durchführt, wo es hakt, was ihr beobachtet. Vielleicht habt ihr ja sogar andere Ideen oder Tipps für uns? Wir freuen uns auf eine E-Mail:

simone.theyssen-speich @solinger-tageblatt.de

Das RöLab

Das RöLab ist ein Schülerlabor für alle Altersstufen im Deutschen Röntgen-Museum in Remscheid. Kinder und Jugendliche können selbst experimentieren – unter der Aufsicht von Anna Kätker. Es gibt Kurse für Grundschüler bis zur Oberstufe. Das RöLab hat sogar vier Schulröntgengeräte und auch einen Youtube- und Instagramkanal.

-
-
-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare