Herbststurm inspiriert die Energiewende

-
+
-

Von Philipp Müller

Heute ist es recht stürmisch draußen – hoffentlich ist bisher noch nichts Furchtbares passiert. Und doch ist der Wind ja jetzt in aller Munde. Heiße Luft rund um die Sondierungen in Berlin, Flaute in den Aussagen. Doch Windkraft soll es künftig bei der Energiewende bringen. Da sollten wir Solinger einmal mehr Vorreiter sein. Es braucht wie bei den Schulen in Corona den „Solinger Weg“. Warum? Nun, da reicht der Blick auf die Preisangaben an den Tankstellen. Fossiles Benzin, mit Öko-Öl angereicherter Diesel sind so teuer wie Danziger Goldwasser. Was tun? Auf das Fahrrad umsteigen? Wer einmal die Wuppertaler Straße hochgekraxelt ist, wer einmal von Krämpfen geschüttelt den Gipfel der Schützenstraße erreicht hat, der kann nur auf eine Lösung setzen: Segelmasten auf die Autos und dann von Ohligs über die „Vieh“ in die Innenstadt kreuzen. Ja, die Energiewende wird anstrengend.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht

Kommentare