ST-Wohltätigkeitsaktion unterstützt Bedürftige

Kette startet mit 38.799,98 Euro

+

Das ganze Jahr über unterstützt die „Kette der helfenden Hände“ des Solinger Tageblatts schnell und unbürokratisch Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Aber gerade in der Advent- und Vorweihnachtszeit – und ganz besonders in diesem Jahr – ist der Bedarf an Hilfe besonders groß. Etwa 800 Anträge von Familien und Einzelpersonen liegen der ST-Wohltätigkeitsaktion vor. Jeder einzelne Fall wird, in Kooperation mit den Wohlfahrtsverbänden und den Stadtdiensten, genau auf Bedürftigkeit geprüft.

Parallel dazu füllt sich aber auch das Konto der Kette der helfenden Hände dank vieler kleiner und größerer Spenden schon wieder. Das ganze Jahr über sind Spenden eingegangen. Seit Oktober wurden schon 38 799 Euro für die diesjährige Weihnachtsaktion gespendet. Und jeden Tag kommen weitere Spenden hinzu.

Seit nunmehr 51 Jahren hilft die Kette überall dort, wo in unserer Stadt zu einer Krankheit, Behinderung, einem Unfall oder einem anderen Schicksalsschlag finanzielle Not hinzukommt und wo alle anderen Hilfen ausgeschöpft sind. Diesen Menschen in Solingen zu Weihnachten eine kleine Unterstützung zu geben, ist Ziel der ST-Wohltätigkeitsaktion.

Gespendet haben: Helmut Radermacher, Erika Schuhmacher, Franz und Karin Erb, Lothar und Gabriele Wingert, Inge Claudia Beyer, Paul König GmbH, Horst und Irmgard Schumann, Otto und Elfriede Zoschke, Rainald und Julia Rasemann, Dieter und Brunhild Corsten, Armin Manfred und Ursula Franziska Schaefer, Wolfgang Klauke, Klaus und Doris Seinsche, Siegbert und Brigitte Richartz, Rosemarie Schinacher, Thomas und Claudia Jung, Christel Behet, Frank und Karin Picard, Marie-Luise Diefenthal, Christa Flabb, Detlev von Ahlefeld, Ursel Ulbrich, Ulrike Krebs, Heike Kraner, Gerd Reinshagen,

Ihnen allen und allen Spendern, die anonym bleiben möchten, vielen Dank.

Kette-Spenden

Spenden: Das Geld geht zu 100 Prozent an bedürftige Menschen in Solingen. IBAN: DE91 3425 0000 0000 0271 02

Veröffentlichung: Die Namen der Spender veröffentlichen wir im ST, wenn auf der Überweisung nicht „anonym“ angegeben ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare