Hilfsaktion

Kette freut sich wieder über Spenden

-
+
-

Offizieller Start der ST-Weihnachtsaktion.

Solingen. Hilfe von Solingern für Solinger – dieses Motto der „Kette der helfenden Hände“ ist seit 52 Jahren ein erfolgreiches Konzept. Denn bereits seit 1969 sammelt die Wohltätigkeitsaktion des Solinger Tageblatts Geld, um Menschen in der Stadt, bei denen zu einer Erkrankung, einer Behinderung oder einem anderen Schicksalsschlag auch finanzielle Not hinzukommt, zu helfen.

Traditionell beginnt an diesem November-Wochenende wieder der Spenden-Endspurt der Kette in Richtung Weihnachtszeit. In den vergangenen fünf Jahrzehnten ihres Bestehens hat die Kette schon knapp 8 Millionen Euro Spendengeld an bedürftige Solinger weitergegeben. Die kompletten Verwaltungskosten trägt der Verlag B. Boll.

Auch in diesem Jahr soll wieder viel Geld zusammenkommen, um möglichst vielen Einzelpersonen und Familien helfen zu können. Etwa 800 Anträge, die, unterstützt von Mitarbeitern der Wohlfahrtsverbände, der Stadt und gesetzlichen Betreuern genau auf Bedürftigkeit geprüft werden, liegen schon vor. In der Adventszeit ruft das Tageblatt nicht nur zu Spenden auf, sondern berichtet auch – stellvertretend für viele andere – über Fälle, in denen geholfen wird. -sith-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen

Kommentare