ST-Aktion

Kette setzt zum Endspurt an

Spendensumme auf dem Konto beträgt jetzt 147 059 Euro.

Der Weihnachts-Endspurt hat begonnen. Nicht nur die Tage bis Heiligabend sind gezählt. Auch die ST-Weihnachtsaktion der „Kette der helfenden Hände“ macht dann einen Kassensturz in der Hoffnung, dass auch in diesem Jahr wieder viel Spendengeld eingegangen ist, um Menschen in Solingen, die unverschuldet in Not geraten sind, zu helfen.

Gespendet haben: Heinz-Peter Beck, Charlotte Sann, Werner und Gudrun Renn, Lothar und Karin Leibeling, Lothar Siemon, Marianne Born, Karin Busch, Britta und Peter Kluth, Doris Birkenkamp, Kerstin Dobras-Gramatzki, Rudi Ott, Volker und Silvia Hannemann, Franz-Josef und Ingrid Leidecker, Elisa Schmidt, Bernd und Doris Sieper, Herbert und Marion Kapahnke, Siegfried und Christel Schlemminger, Ellen Dunkel, Dr. Horst Fleischer, Bernd Schälte und Daniela Schälte-Haas, Hans-Ulrich und Dagmar Otto, Ingo und Claudia Bläse, Ingeborg Kellner, Horst und Christa Elsner, Guido Wagner, Helmut und Ursula Nippes, Rolf und Margareta Jeworowski, Hans-Jürgen und Inge Mehnert, Ursula Dahl, Sigrid Hermes, Renate Schmidt, Renate Schluck, Rolf Kettmer, Norbert Schumann, Dr. Paul-Gerd und Helga Spitzer, Michael und Thi Nguyet-Hanh Klinkner, Jan und Elisabeth Reichow, Marlies Saam, Ruth Maria Bories, Hedwig Becker, Anja Monheimius, Vos Immobilien Verwaltung GmbH, Wilfried und Lieselotte Siebenhaus, Raymond Schaefer Konstruktion e.K., Pauls GmbH, Friedrich Striebeck, Elke und Dieter Suffenplan und Gebr. Knoth GmbH. Ihnen allen, aber auch allen Spendern, die anonym bleiben möchten oder unsere Sammeldosen in den Tageblatt-Geschäftsstellen gefüllt haben, an dieser Stelle herzlichen Dank. sith

Kommentare