LGBT

Haus der Jugend startet „queeren Treffpunkt“

Marco Weinmann (von links), Josephine Baumann und Felix Weckert vom Haus der Jugend Dorper Straße haben das neue Angebot gemeinsam mit Jugendlichen auf die Beine gestellt. Foto: Christian Beier
+
Marco Weinmann (von links), Josephine Baumann und Felix Weckert vom Haus der Jugend Dorper Straße haben das neue Angebot gemeinsam mit Jugendlichen auf die Beine gestellt.

Jugendliche mit unterschiedlicher sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität sollen sich austauschen können.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Im Erdgeschoss im Haus der Jugend (HdJ) Dorper Straße hängt die Regenbogenfahne, das Symbol der LGBT-Gemeinschaft. Die aus dem Englischen stammende Abkürzung steht für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, Transgender, queere und intersexuelle Menschen. „Für diese Gruppe von Jugendlichen gibt es in Solingen bislang keine Ansprechpartner, während es in Remscheid und Wuppertal kleine Angebote gibt“, sagt Josephine Baumann, Leiterin des Jugendzentrums. Das soll sich nun ändern: An der Dorper Straße startet am 17. August „Same Same Solingen, der queere Treffpunkt“. Einmal in der Woche können sich dort Jugendliche und junge Erwachsene treffen, die eine andere sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität haben als die heterosexuelle „Norm“.

Bereits im März gab es eine Zukunftswerkstatt. „Fünf Jugendliche waren da“, erzählt Baumann. „Spätestens da war klar, dass wir etwas anbieten müssen.“ Das neue Format sei gemeinsam mit den Jugendlichen entwickelt worden. „Sie sollen das Gefühl haben, dass es ihr Projekt ist“, betont Baumann. Unterstützung bekamen die Organisatoren auch von der Queeren Jugend NRW.

„Für die Jugendlichen gibt es in Solingen bislang nichts.“
Josephine Baumann, Leiterin Haus der Jugend

Geleitet wird die neue Gruppe von den HdJ-Mitarbeitern Marco Weinmann und Felix Weckert. Beide haben als Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene erfahren, wie es ist, sich mit seiner sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität zu outen. „Ich hätte damals gerne jemanden gehabt – außer meinen Eltern–, um darüber zu sprechen“, sagt Felix Weckert.

In der Gruppe soll es weniger um Beratung als um Austausch gehen, darum sich angenommen zu fühlen, sagt Marco Weinmann. Bereits in der Zukunftswerkstatt habe das gut geklappt. „Das Eis war schnell gebrochen, und die Teilnehmer haben offen über ihre Erfahrungen berichtet.“ Vielleicht ergeben sich aus der Gruppe auch gemeinsame Unternehmungen, sagt Weckert.

Der Treffpunkt soll ab 17. August jeden Montag von 18 bis 22 Uhr stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Auf dem Flur gilt Maskenpflicht, im Gruppenraum werde auf Abstand geachtet. Baumann: „An diesem Abend findet hier sonst kein Programm statt. Und was hier in der Gruppe besprochen wird, bleibt auch hier im Raum.“ Wer will, könne einen Freund mitbringen. Auch ein „Abholservice“ ist möglich: „Wir machen einen Treffpunkt aus und gehen gemeinsam zum Angebot.“ Kontakt: Tel. 2 90-24 93 oder E-Mail: l.vomsteeg@solingen.de

Die Gruppe ist auf Instagram vertreten: samesamesolingen

Das Haus der Jugend ist vor gut einem Jahr komplett saniert neu eröffnet worden. 3,5 Millionen Euro wurden an der Dorper Straße für die Jugendarbeit investiert: Haus der Jugend eröffnet wieder

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Solinger dreht mit Schauspieler Heiner Lauterbach
Solinger dreht mit Schauspieler Heiner Lauterbach
Solinger dreht mit Schauspieler Heiner Lauterbach

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare