Familiendrama

Hasseldelle: Kerzen wurden entfernt

Äußerlich kehrt in der Hasseldelle wieder etwas Normalität ein. Foto: to
+
Äußerlich kehrt in der Hasseldelle wieder etwas Normalität ein.

Kerzen, Blumen und Kuscheltiere könnten verwittern.

Solingen. Drei Wochen nach den schrecklichen Ereignissen in der Hasseldelle haben Anwohner damit begonnen, die zahlreichen Kerzen, Blumen und Kuscheltiere zum Gedenken an die fünf getöteten Kinder vor dem Mehrfamilienhaus an der Hasselstraße zu entfernen. Diese könnten auf Dauer durch das schlechter werdende Wetter schnell verwittern, hieß es dazu seitens der Stadt. KDow

Die fünf Kinder aus der Hasseldelle, die mutmaßlich von ihrer 27-jährigen Mutter getötet worden waren, wurden inzwischen in Mönchengladbach beigesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
Mitte: Neues Wohnen und weniger Handel kommen
Mitte: Neues Wohnen und weniger Handel kommen
Mitte: Neues Wohnen und weniger Handel kommen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare