Pandemie

Handel in Solingen erlebt schwieriges Weihnachtsgeschäft

Der Handel - hier an der Düsseldorfer Straße in Ohligs - leidet unter Corona.
+
In Ohligs herrschte an den Samstagen in der Vorweihnachtszeit reger Betrieb. Das war jedoch nicht überall so.

Die 2G-Regel hat im Weihnachtsgeschäft auf die Stimmung gedrückt.

Von Manuel Böhnke

Solingen. 2020 ist es der zweite Lockdown gewesen. In diesem Jahr drückte die seit Anfang Dezember geltende 2G-Regel auf die Stimmung des Einzelhandels. „Nach der Einführung kam ein richtiges Loch“, berichtet Ralf Kohns. Insgesamt sei das Weihnachtsgeschäft „deutlich schlechter als im Vorjahr gelaufen“, sagt der Inhaber von Expert Schultes, der sich im Werbe- und Interessenring Solinger Innenstadt engagiert.

Seinen Eindruck bestätigt eine Umfrage des Handelsverbandes Deutschland. Dabei gaben 78 Prozent der Händler an, unzufrieden mit den in der Adventszeit gemachten Geschäften zu sein. Bei vielen Betrieben herrsche Ernüchterung und Existenzangst. Exakte Daten liegen zwar noch nicht vor, erklärt Carina Peretzke. Trotzdem geht die Pressereferentin des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen – Rheinland davon aus, dass sich die Stimmung im Bergischen nicht maßgeblich von den bundesweiten Ergebnissen unterscheidet. Sie betont: „Das war definitiv nicht der Befreiungsschlag, den der Handel gebraucht hätte.“

Ralf Kohns kennt gute Gründe dafür. Seine Einschätzung: Die aktuelle Corona-Situation und die unterschiedlichen Vorgaben haben die Kunden verunsichert. Ungeimpfte habe die 2G-Regel in die Arme des Internethandels getrieben. „Viele Leute bestellen online, während es im Lebensmittelhandel gewohnt voll ist. Wir haben das Nachsehen“, sagt Kohns. „Im Grunde“, fügt er an, „haben wir seit zwei Jahren die gleiche Situation, weil den Verantwortlichen Ideen fehlen.“ Die in Solingen ausgegebenen 2G-Bändchen hätten die Lage immerhin etwas verbessert.

Verband fordert „angemessene und unkomplizierte Wirtschaftshilfen“

Etwas besser ist die Stimmung bei Frauke Pohlmann. „Vor allem an den Samstagen war die Fußgängerzone ganz gut belebt“, sagt das Vorstandsmitglied der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) mit Goldschmiede an der Düsseldorfer Straße. An den Adventswochenenden hatte die OWG versucht, die Kunden mit kleinen Aktionen und vorweihnachtlicher Atmosphäre in den Stadtteil zu locken. Wenngleich das durchaus gelungen ist, weiß Pohlmann, dass die Lage bei vielen Kollegen angespannt ist – und mit Januar und Februar voraussichtlich schwierige Monate warten.

Sorgen vor einem neuerlichen Lockdown begegnet sie pragmatisch: „Viel schlimmer als im vergangenen Jahr kann es gar nicht werden.“ Auch Ralf Kohns möchte den Kopf nicht in den Sand stecken. Zwar bekomme er in seinem Geschäft allmählich die Auswirkungen der weltweiten Lieferengpässe zu spüren. Zudem merke er inzwischen manchem Kollegen aus der Frustration erwachsene Lustlosigkeit an. Dennoch betont Kohns: „Schön ist, dass uns viele Kunden nicht im Stich lassen und teilweise eine Rückbesinnung auf den stationären Handel zu spüren ist.“

Der Handelsverband fordert derweil „angemessene und unkomplizierte Wirtschaftshilfen, um pandemiebedingte Schäden aufzufangen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Johnson-Geimpfte verlieren Status 2G plus
Johnson-Geimpfte verlieren Status 2G plus
Johnson-Geimpfte verlieren Status 2G plus
Mitte, Ohligs und Wald sind Hitzeinseln
Mitte, Ohligs und Wald sind Hitzeinseln
Mitte, Ohligs und Wald sind Hitzeinseln

Kommentare