Handball

Handball-Zuschauer wird wiederbelebt

Die Hallenuhr stoppte bei 51:22 Minuten. Foto: trd
+
Die Hallenuhr stoppte bei 51:22 Minuten.

Beim Bundesligaspiel zwischen dem Bergischen HC und der HSG Wetzlar ist es am Samstagabend zu einem medizinischen Notfall gekommen.

Knapp neun Minuten vor Schluss wurde die Partie beim Stand von 19:21 in der Wuppertaler Unihalle zunächst unter- und dann abgebrochen. Beide Mannschaften haben sich noch während der Wiederbelebungsmaßnahmen eines älteren Mannes darauf verständigt, dass an eine Fortsetzung der Begegnung nicht zu denken sei.

In der Halle herrschte eine bedrückende Ruhe, während nur das Piepen der medizinischen Geräte zu hören war. Die unverzüglich aufgenommen Rettungsmaßnahmen hatten letztlich Erfolg, der Patient kam ins Krankenhaus. Wie es ihm geht, war bis Sonntagabend nicht bekannt. Böser Zufall: Nach dem Spiel kam es noch zu einem weiteren Notfall mit zügiger Rettung. | S. 18 Medizinischer Notfall . . . -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen

Kommentare