Pop und Soul

Güterhallen-Chor fiebert erstem Auftritt entgegen

Der Güterhallen-Chor ist startklar. Gesungen werden aktuell vornehmlich Pop-Songs mit souligem Touch. Foto: Michael Schütz
+
Der Güterhallen-Chor ist startklar. Gesungen werden aktuell vornehmlich Pop-Songs mit souligem Touch.

Am Kulturmorgen präsentieren 15 Sänger ihr erprobtes Repertoire.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Ein bisschen Lampenfieber macht sich allmählich beim Güterhallen-Chor bemerkbar: Am 27. März, zum Kulturmorgen, präsentieren sich die rund 15 Sänger und Sängerinnen erstmals mit ihrem Repertoire der Öffentlichkeit.

Unter Leitung von Annika Dewenter gibt es 30 Minuten lang Soul-Songs wie „Let it be“ oder „Stand by me“ zu hören – möglicherweise sogar in mehreren Sets: „Der Feinschliff beim Zeitmanagement für diesen Vormittag steht noch nicht“, sagt Dewenter. Seit die Sängerin und ausgebildete Musical-Darstellerin vor ziemlich genau einem Jahr die „Halle 26“ in den Güterhallen bezogen hat, um dort als Vocal-Coach zu arbeiten und musikalische Früherziehung für Kinder anzubieten, stand die Idee für einen solchen Chor im Raum. „Im letzten Sommer wurde dann aus diesem Gedanken Realität und wir sind mit einer guten Hand voll Interessierter gestartet“, sagt die 30-jährige Musikerin.

Sie hat sich mit großem Elan dieser neuen Aufgabe gestellt und sich in Eigenregie weitergebildet. „Zunächst speisten wir uns ausschließlich aus den Ateliers und deren direktem Umfeld.“ Nach und nach aber wurden es immer mehr Sänger: „Die Mund-zu-Mund-Propaganda hat uns da ganz gut in die Hände gespielt.“

Dennoch ist weitere Verstärkung gewünscht: „Bei uns ist jeder willkommen, der Freude am Singen hat und den Takt halten kann, egal, welcher Generation er angehört“, betont Annika Dewenter. Aktuell umspannt der Altersbogen im Chor die Zahlen Mitte 20 bis Mitte 60, ein „wunderbarer Mix“, findet sie. „Gerne dürfen auch noch Jüngere dazukommen, ab 14 Jahren würde das prima harmonieren. Das Lebensalter ist nur eine Zahl und die Musik verbindet sowieso.“

Jeden Sonntag von 12 bis 13.30 Uhr wird in Halle 26 der Güterhallen-Ateliers geprobt. Was gesungen wird, wird im Chor gemeinsam überlegt. „Da gebe ich nichts zwingend vor, mache höchstens Vorschläge oder überprüfe, ob die Ideen umsetzbar sind“, sagt sie. Derzeit sind es vornehmlich Pop-Songs mit souligem Touch. Interessierte können online Kontakt aufnehmen oder einfach vorbeikommen.

www.annika-dewenter.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall

Kommentare