Neuberechnung

Grundsteuer: Noch fehlen viele Erklärungen

Die Grundsteuerreform beschäftigt Eigentümer.
+
Die Grundsteuerreform beschäftigt Eigentümer.

Noch knapp sechs Wochen haben Eigentümer Zeit, die Feststellungserklärung zur Neuberechnung der Grundsteuer abzugeben.

Alleine in Solingen werden rund 53 000 wirtschaftliche Einheiten, etwa Wohngrundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe, neu bewertet. Wie hoch der Rücklauf in der Klingenstadt bislang war, teilt die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen auf ST-Anfrage nicht mit.

Landesweit liege die Quote bei 21 Prozent. Für die Feststellungserklärung wichtige Daten sollten Eigentümer in einem individuellen Schreiben ihres lokalen Finanzamts erhalten haben. Immer wieder erreichten das Tageblatt Berichte, wonach das Schreiben einige Eigentümer nicht erreicht hat. Wer betroffen ist, kann die Daten im digitalen Grundsteuerportal abrufen – dort gibt es auch Informationen zur Feststellungserklärung. -böh-

www.grundsteuer.nrw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
Chöre und Tänzer begeistern auf Fronhof
Chöre und Tänzer begeistern auf Fronhof
Chöre und Tänzer begeistern auf Fronhof

Kommentare