Grundschulen müssen planen können

GEW übt Kritik

-sith- Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) kritisiert die „offensichtlich völlig mangelhafte Koordination innerhalb der Landesregierung“ mit Blick auf die Rückkehr der Grundschüler. Das sei „eine Zumutung für alle, die in den Schulen verantwortlich planen wollen oder in den Familien die kommenden Wochen in Angriff nehmen. Die Schulleitungen und Kollegen verdienen Verlässlichkeit und bessere Planung“, so Sonja Berges und Julia Bemboom, die beiden Vorsitzenden der Fachgruppe Grundschule der GEW Solingen. Die GEW begrüßt, dass in der Schulmail Rahmenbedingungen für eine Öffnung der Grundschulen genannt werden. Sonja Berges weist aber auf ein großes Problem hin: „Aus den Erfahrungen der Notbetreuung wissen wir, dass es für die jüngeren Kinder extrem schwer ist, Abstands- und Hygieneregeln strikt einzuhalten.“ Julia Bemboom: „Niemand kennt im Vorfeld den einzig richtigen Weg. Wir fordern aber nachdrücklich eine frühzeitige und verlässliche Planung mit ausreichend Vorlauf für Schulen und Eltern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare