Finanzielle Priorität

Grüne: Verkehrswende hat Vorrang

Da das Geld bei der Stadt knapp bleibt, wollen die Grünen bei den Ausgaben Prioritäten setzen.

Solingen. Ein Schwerpunkt dabei soll die Verkehrswende sein, erklärte der Vorsitzende des städtischen Umweltausschusses, Thilo Schnor.

Darum sei es an der Zeit gewesen, mit dem Flächentausch an der Kleingartenanlage Bussche-Kessel-Weg auch die Planungen für eine verlängerte Viehbachtalstraße zur Auto-bahn 3 zu beenden. In die falsche Richtung gehen aber Forderungen nach einem Kreisverkehr an der Bonner Straße.

Die 400 000 Euro, die Planungen dafür kosten würden, wären besser im Öffentlichen Personennahverkehr, in der Radinfrastruktur oder beim Car-Sharing aufgehoben. Der Autoverkehr habe für die Grünen kein Vorrang, sagte Schnor. Ebenso sollte man laut Grünen-Fraktionssprecherin Corinna Faßbender auf die Planungen für eine Arena Bergisch Land am Weyersberg verzichten. ate

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter