Einweihung

Zelt: Ein UVO für Gräfrath

Eigentlich hätte das neue Zeltdach bereits vor zwei Jahren vorgestellt werden sollen – am Samstagabend war es endlich so weit. Foto: Christian Beier
+
Eigentlich hätte das neue Zeltdach bereits vor zwei Jahren vorgestellt werden sollen – am Samstagabend war es endlich so weit.

Bei der Einweihungsfeier für das neue Veranstaltungszelt traten Wolf Codera & Friends auf dem Marktplatz auf. Mit vielen Fotos.

Von Andreas Römer

Solingen. Das neue Zeltdach am Gräfrather Marktplatz heißt UVO – und erinnert damit an den früheren SPD-Bezirksbürgermeister Udo Vogtländer, der vor zwei Jahren starb. Das erklärte Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) am Samstagabend bei der feierlichen Einweihung des Zeltdaches und gleichzeitiger Eröffnung des ersten Gräfrather Frühlingsauftakts.

„Udo war der Inbegriff eines echten Bürgermeisters, der sich mit Leidenschaft und viel Stolz für seine Heimat eingesetzt hat, der seine Heimat geliebt hat“, erinnerte sich Kurzbach. Er sei ein Problemlöser gewesen, der immer fragte, was man noch mehr für Gräfrath tun könne. In einer stillen Minute gedachten alle Menschen auf dem vollen Marktplatz Udo Vogtländer.

Kurzbach dankte den Initiatoren Dorothee Barnewitz, Peter von der Heiden und Architekt Peter Pistorius sowie allen Sponsoren, die die Neuanschaffung erst möglich gemacht haben.

„Es wurde Zeit, dass wir ein neues Zeltdach bekommen.“

Dorothee Barnewitz, Verein für Kunst und Kultur in Gräfrath

Eigentlich hätte das neue Zeltdach auf der Bühne am Gräfrather Marktplatz schon vor zwei Jahren dem Publikum vorgestellt werden sollen. Doch Corona und die Absage von so vielen Veranstaltungen ließen das bisher nicht zu. Am Samstag war es endlich soweit: „Es wurde wirklich Zeit, dass wir ein neues Zeltdach bekommen“, sagte Dorothee Barnewitz vom Verein für Kunst und Kultur in Gräfrath. Das Vorgängermodell sei schwer aufzubauen gewesen und bei Regen habe es durchgehangen.

Peter Pistorius, der mit Blick auf den Marktplatz wohnt und den Anblick auch furchtbar fand, hatte ehrenamtlich die Planung übernommen. Er ist sicher: „Mit dem neuen Zeltdach wird das Image von Gräfrath verbessert. Damit werden auch andere Veranstaltungen als bisher ermöglicht.“ Immerhin ist das Zeltdach nicht nur moderner und stabiler, die Bühne ist ebenfalls 20 Quadratmeter größer als zuvor. Jetzt stehen 100 Quadratmeter zur Verfügung.

Einweihung: Neues Veranstaltungszelt auf dem Markt in Gräfrath

Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt.
Fotos von der Einweihung des neuen Veranstaltungszeltes auf dem Gräfrather Markt. © Christian Beier

Zelt Solinger Firma Item sorgt für Fundament und Aufbewahrung

Maßgeblichen Anteil daran hat die Solinger Firma Item, die geschickt die Stufen des Marktes als Fundament eingesetzt hat. Bei Item wird das Zelt auch gelagert. Nur mit Hilfe von vielen Sponsoren konnte das Zeltdach vom Bauherrn und Verwalter, dem Verein für Kunst und Kultur in Gräfrath, errichtet werden.

Dabei war es ein echtes Problem, die Fundamente für die Stangen zu befestigen. Unter dem Marktplatz treffen sich unterirdische Flüsschen und Wasser-, Gas- und Elektroleitungen. „Ein konventionelles Beton-Fundament war wegen der Statik nicht möglich, jetzt haben wir als Schraubfundamente riesige Dübel in den Boden versenkt“, berichtete Pistorius.

Das verwendete Stoffgeflecht ist ökologisch, leicht zu pflegen und einfacher aufzubauen als konventioneller Stoff. Aus Denkmalschutzgründen muss das Zeltdach nach jeder Veranstaltung wieder abgebaut werden. „Diesmal haben wir aber eine Ausnahmegenehmigung und dürfen es bis zum nächsten Fest Anfang Mai stehen lassen“, sagte Dorothee Barnewitz.

Und als Wolf Codera mit Freunden zum Auftakt seines Konzerts bei der Einweihungsfeier das Lied „Happy“ von Pharrell Williams spielte, fühlten sich die Gräfrather genau so: glücklich.
Mehr ST-Themen aus Gräfrath finden Sie hier.

Besetzung: Wolf Codera und Band

Für Wolf Codera war es das erste Konzert des Jahres. Seine Freunde auf der Bühne waren: Anna Schenk (Gesang), Donovan Aston (Gitarre, Gesang), Andreas Recktenwald (Keyboard, Bass) und Dirk Sengotta (Schlagzeug).

Wolf Codera & Friends standen bei der Einweihungsfeier auf der Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen

Kommentare