Gräfrath

Maiansingen in Gräfrath mit brennender Strohpuppe

Unter dem neuen Zeltdach wurde das traditionelle Maiansingen noch besser als früher inszeniert. Foto: Andreas Horn
+
Unter dem neuen Zeltdach wurde das traditionelle Maiansingen noch besser als früher inszeniert.

Traditions-Veranstaltung in Gräfrath zum ersten Mal unter dem neuen Zeltdach.

Von Karl-Rainer Broch

Solingen. Um 18.27 Uhr war auf dem Gräfrather Marktplatz die Strohpuppe, die die „Verbrennung des Winters“ darstellte, angezündet. Damit war unter den Klängen „Der Mai ist gekommen“ vom Colonia Blasorchester Hermann Knoop der Wonnemonat Mai eröffnet. Der Heimatverein Gräfrath hatte die Traditionsveranstaltung „Das Maiansingen“ nach der Corona-Pause wieder aufgenommen und unter dem neuen Zeltdach noch besser als früher inszeniert.

Die Gräfrather hatten das fröhliche Beisammensein vermisst

Moderator Thomas Rauh kommentierte zufrieden: „Und wir haben das Publikum zur ersten La-Ola-Welle auf dem Marktplatz gebracht.“ Man hatte den Eindruck, dass die Gäste, darunter viele Eltern und Verwandte der teilnehmenden Kinder, das Beisammensein vermisst hatten. Schon vor Beginn der Aufführungen waren die Terrassen vor Kaffeehaus und Eiscafé Giulia voll besetzt, rund um den Brunnen drängten sich die Gräfrather.
Lesen Sie auch: Tanz in den Mai: Das war los in Cobra, Theater, Ohligs, Al B´Andy

Der katholische Kindergarten begann mit einem Tanz, der evangelische Kindergarten mit Gesang. Dann eroberte der Gräfrather Turn- und Sportverein mit drei Gruppen – den Minis, der Tanzgarde und den Grundschulkindern – die Bühne, ehe alle Mitwirkenden gemeinsam den Beifall herausforderten. Der Chor der katholischen Gemeinde und Kindern der Grundschule Gerberstraße unter Leitung von Michael Schruff forderten sogar eine Zugabe heraus. Da war es kein Wunder, dass die Eltern die Kinder mit Eis belohnten.

Die Strohpuppe, die man unter Aufsicht der Freiwilligen Feuerwehr benötigte, wurde wieder von den St. Georgs Pfadfindern angefertigt. Vor dem Anzünden wurde die Puppe vom Schulhof der Gerberstraße in einem kleinen Umzug zum Marktplatz getragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Hier stellen ausschließlich Künstlerinnen aus
Hier stellen ausschließlich Künstlerinnen aus
Hier stellen ausschließlich Künstlerinnen aus

Kommentare