Geschichte

Goldenes Buch: Stadt ist optimistisch

Solingens Goldenes Buch ist prunkvoll.
+
Solingens Goldenes Buch ist prunkvoll.

Lange galt es als verschollen: das Goldene Buch der Stadt Solingen.

Inzwischen ist bekannt, dass es sich im Eigentum eines US-amerikanischen Sammlers befindet (das ST berichtete). Die Verwaltung arbeitet weiterhin daran, das historische Dokument zurück nach Solingen zu bringen. Auf ST-Anfrage heißt es aus dem Rathaus, Stadtarchivar Ralf Rogge sei „optimistisch, in den nächsten Monaten in dieser Angelegenheit voranzukommen“.

Die Geschichte des Goldenen Buchs geht auf die 1930er Jahre zurück. Seinerzeit erstellten Solinger Kunsthandwerker und die Fachschule für die Stahlwarenindustrie das prunkvolle Stück. Seit dem Einmarsch der US-amerikanischen Truppen am Ende des Zweiten Weltkriegs verlor sich seine Spur. Vor knapp drei Jahren berichtete das ST exklusiv, dass sich das Goldene Buch in den USA befindet – noch. -böh-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

85-Jährige Fußgängerin wird angefahren
85-Jährige Fußgängerin wird angefahren
85-Jährige Fußgängerin wird angefahren
Jan Delay bringt in Ohligs Massen zum Tanzen - Mit vielen Fotos
Jan Delay bringt in Ohligs Massen zum Tanzen - Mit vielen Fotos
Jan Delay bringt in Ohligs Massen zum Tanzen - Mit vielen Fotos
OB Kurzbach: „Dezentrale Energie wird die Lösung sein“
OB Kurzbach: „Dezentrale Energie wird die Lösung sein“
OB Kurzbach: „Dezentrale Energie wird die Lösung sein“
Gastro-Fans ziehen in Ohligs um die Häuser
Gastro-Fans ziehen in Ohligs um die Häuser
Gastro-Fans ziehen in Ohligs um die Häuser

Kommentare