Germanys next Topmodel

GNTM: Heidi Klum lässt Dascha zittern

Dascha ist weiter GNTM-Kandidatin. Foto: Pro Sieben/Richard Hübner
+
Für Dascha ging um den Einzug in die Runde der Top 8 bei GNTM.

Entscheidung: Gestern ging es um den Einzug in die Top 8 bei GNTM.

Solingen. Das war knapp: GNTM-Kandidatin Dascha aus Solingen musste in dieser Woche zittern - und das in doppelter Hinsicht. Heidi Klum und auch ihr Schwager Bill Kaulitz als Gastjuror waren nicht zufrieden mit dem Curvy Model aus Solingen. Die Entscheidung fand in bitterer Kälte und schwindelnder Höhe in Berlin statt.

Zu Beginn sah es eigentlich gut aus für die Solingerin: Zusammen mit Soulin, Alex und Romina wurde Dascha zum Casting für eine große Werbekampagne eingeladen. Den begehrten Model-Job allerdings schnappte sich Romina; Dascha ging leer aus.

Der entscheidende Walk fand diesmal in der Mall of Berlin statt - auf einem Laufsteg in 18 Metern Höhe. Nur durch ein Seil gesichert, präsentierten die Kandidatinnen auf dem schwingenden, schmalen Grat ein Quick-Change-Outfit. Gedreht wurde die aufgezeichnete Folge an einem bitterkalten Tag in Berlin, an dem die verbliebenen Top Neun in der halb offenen und etwas zugigen Mall of Berlin mächtig gebibbert haben dürften.

GNTM: Walk von Dascha kommt nicht gut an bei Heidi Klum und Bill Kaulitz

Daschas Walk jedenfalls kam nicht gut an: „Sie war auf jeden Fall eine der Schwächeren“, befand Gastjuror Bill Kaulitz bei der Abschluss-Kritik zusammen mit Heidi Klum. Der Laufsteg habe stark „gebounct“, ihr Auftritt sei ein „bisschen hölzern“ gewesen. Dabei ist Modeln schon immer Daschas Traum gewesen.

Zusammen mit Liliana und Ana musste Dascha deshalb bis ganz zum Ende auf die Entscheidung warten. Als letzte Gruppe standen die drei vor der Entscheidung; alle anderen Kandidatinnen hatten vorher schon den erlösenden Satz „Du bist eine Runde weiter“ gehört.

Das war bei Dascha diesmal anders, wie Heidi Klum befand: „Jede Woche stehst Du vor mir, jede Woche habe ich nichts zu meckern - das war diese Woche anders.“ Denn auch das Fotoshooting der Woche - Nacktbilder mit Fotograf Markus Jans - hatte Dascha sich schwergetan. „Wenn wir kein Foto finden, dann muss sie gehen“, fasste Heidi die Kritik an Ana, Liliana und Dascha zusammen. Dabei war Dascha schon als Final-Kandidatin gehandelt worden.

Entscheidung in Berlin: Dascha macht eine klare Ansage

Am Ende traf es eine der drei - Ana bekam diesmal kein Foto. „Dascha, für Dich geht diese verrückte Reise bei uns weiter“, jubelte Heidi Klum der Solingerin zu: Dascha ist in den Top 8 von GNTM. Richtig jubeln konnte sie jedoch nicht, sondern tröstete zunächst die ausgeschiedene Ana. Für die kommende Woche hat sich Dascha jedenfalls viel vorgenommen: Sie will Heidi Klum „beweisen, dass es kein Fehler war, mich mitzunehmen“. neu

So fing Daschas Reise bei GNTM an: Solingerin hat ersten GNTM-Erfolg eingefahren

Daschas zweiter Auftritt bei GNTM

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare