13 glückliche Gewinner beim Solinger Schulpreis

Großer Bahnhof am Mittwoch in der Gesamtschule für 120 Schüler, Lehrer und Projektbetreuer, die sich über die von Solinger Tageblatt und Bayer AG  verliehenen Preise freuen.
+
Großer Bahnhof am Mittwoch in der Gesamtschule für 120 Schüler, Lehrer und Projektbetreuer, die sich über die von Solinger Tageblatt und Bayer AG  verliehenen Preise freuen.

PREISVERLEIHUNG In der Gesamtschule Solingen fand am Mittwoch die Preisverleihung für den Solinger Schulpreis statt.

Von Simone Theyßen-Speichund Anja Kriskofski

„Die jungen Leute unterziehen sich wegen ihres unreifen Alters keiner Sache freiwillig“ – mit diesem Zitat und der Kritik an der Jugend, die Aristoteles schon vor 2400 Jahren so formulierte, konfrontierte Andreas Tempel, Leiter der Gesamtschule Solingen, am Mittwoch die Teilnehmer bei der Preisverleihung zum Solinger Schulpreis. Und er war sichtlich froh, diese Behauptung gleich zu widerlegen. „Die vielen Projekte, die hier heute ausgezeichnet werden, sind der Beweis, wie viel Ideenreichtum und Kreativität es an Solinger Schulen gibt. Hut ab!“, lobte er.

Erstmals hatten das Solinger Tageblatt und die Bayer AG in diesem Jahr den Solinger Schulpreis ausgeschrieben. Dotiert ist er mit Preisgeldern von insgesamt 15 000 Euro, gesponsert von der Bayer AG.

38 Schulprojekte hatten sich um die Auszeichnung beworben, die am Mittwoch an 13 Preisträger aus den drei Kategorien Grundschulen, weiterführenden Schulen sowie Berufskollegs und Förderschulen vergeben wurden.

Weil Deutschland Rohstoffe fehlen, braucht das Land kluge Menschen

Michael Schade, Chef der Bayer-Unternehmenskommunikation, ließ es sich auch nicht nehmen, persönlich zur Preisverleihung in die Mensa der Gesamtschule Solingen zu kommen. „Schule ist der Ort, um Kinder für das Leben vorzubereiten. Deshalb haben wir uns bei Bayer schon vor Jahren entschlossen, Schulen in dieser Arbeit zu unterstützen“, erklärte Schade. Deutschland sei ein Land, das nicht auf viele Rohstoffe zurückgreifen könne. „Deshalb brauchen wir kluge Menschen“, begründete er das Engagement seines Unternehmens.

Und das ist in Sachen Bildung umfangreich. So förderte die „Bayer Science & Education Foundation“ beispielsweise in den letzten Jahren 215 Projekte mit insgesamt 2,5 Millionen Euro, mit denen der naturwissenschaftliche Unterricht an nordrhein-westfälischen Schulen verbessert wurde.

Besonderen Dank sprach Stefan M. Kob, Chefredakteur des Solinger Tageblatts, deshalb der Bayer AG auch für das „Schulpreis“-Engagement in Solingen aus. „Die Preise sind ein wichtiger Anschub, um aus einer guten Idee auch eine gute Aktion zu machen“, sagte Kob. Zudem seien sie für Schüler und Lehrer ein Ansporn für Einsatz über den normalen Stundenplan hinaus. Zahlreiche Projekte seien gute Beispiele für Engagement, das auch andernorts Schule machen könne. „Ich bin sicher, dass den Schulen die guten Projekte nicht ausgehen werden“, sagte Stadtdezernent Hartmut Hoferichter, der als Laudator die Berufskollegs und Förderschulen ehrte.

Musikalisch untermalt wurde die Verleihung von der Saxofon-AG der Gesamtschule Solingen, den „Saxophoenix“. Fünf Schüler, darunter eine Fünftklässlerin an der Tuba, spielten unter der Leitung von Lehrer Jörg Hammen unter anderem „Gaudeamus igitur“ und „We will rock you“ von Queen. Das Publikum hatte dabei auch etwas zu tun: Denn die Zuschauer gaben mit ihren Schenkelklatschern den Takt vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare