GEW kritisiert Maßnahmen für Grundschulen

Heute ist Weltlehrertag

-asc- Zum Weltlehrerinnen und -lehrertag kritisiert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Solingen (GEW) Maßnahmen des NRW-Schulministeriums. Das hat unter anderem „funktionslose Beförderungsstellen“ eingeführt, auf die sich alle ausgebildeten Grundschullehrkräfte bewerben können. Das werde nach Ansicht der GEW jedoch Unfrieden in den Schulen stiften. „Alle in den Kollegien tätigen Menschen haben in großem Umfang pädagogische wie nichtpädagogische Aufgaben übernommen. Wie wird die Stimmung im Kollegium sein, wenn eine Kollegin oder ein Kollege dafür besser bezahlt wird?“, sagt Sonja Berges, Vorsitzende der Fachgruppe Grundschule sowie im Personalrat für die GEW Solingen tätig. Die Gewerkschaft fordert stattdessen, alle Grundschullehrkräfte gleich zu bezahlen.

Dass das Land jetzt Schulassistenz-Stellen finanziere, begrüßt die GEW. Dafür müsse jedoch eine Drittel-Lehrerstelle abgegeben werden, was neun Unterrichtsstunden entspreche. Die Aktion verschleiere den Lehrkäftemangel. Berges: „Wir begrüßen jede Unterstützung. Wir wollen aber zusätzliche Ressourcen und keine Umverteilung des Mangels. Wir fordern das Land auf, die Schulassistenzstellen ohne Anrechnung von Lehrkräftestellen einzurichten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
Ewiger Kampf gegen das Hochwasser
Ewiger Kampf gegen das Hochwasser
Ewiger Kampf gegen das Hochwasser
Theater und Konzerthaus schließt zwischen Juli und November
Theater und Konzerthaus schließt zwischen Juli und November
Theater und Konzerthaus schließt zwischen Juli und November
Problem gefälschter Impfpässe nimmt in Solingen zu
Problem gefälschter Impfpässe nimmt in Solingen zu
Problem gefälschter Impfpässe nimmt in Solingen zu

Kommentare