Festnahme

Getötete Solingerin: Festnahme - Verdächtiger in Untersuchungshaft

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde eine Solingerin zur Polizeiwache Velbert gebracht und in Gewahrsam genommen.
+
Ist den Ermittlern der Durchbruch gelungen?

Über ein Jahr nach dem Fund einer Frauenleiche in den Niederlanden gelingt den Ermittlern möglicherweise der Durchbruch. Die Festnahme erfolgte in Solingen.

Solingen. Nach dem Fund einer Frauenleiche in den Niederlanden haben Ermittler nun einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Es soll sich um den ehemaligen Lebensgefährten der getöteten Solingerin handeln.

Der 63-Jährige, der zwischenzeitlich seinen Lebensmittelpunkt in Spanien hatte, konnte bei einem Besuch in Solingen festgenommen werden.

Der Fall der zunächst unbekannten Toten hatte über Landesgrenzen hinweg für Aufsehen gesorgt: Am 28. September 2021 war in einem Kanal in der Nähe von Roermond (Niederlande), unweit der Grenze zu Deutschland eine Frauenleiche entdeckt worden. Trotz intensiver Ermittlungen und Öffentlichkeitsfahndungen der niederländischen Behörden konnte die Frau über einen längeren Zeitraum zunächst nicht identifiziert werden.

Fall der zunächst unbekannten Toten auch in ZDF-Sendung „„Aktenzeichen XY ... ungelöst“

Schließlich fertigten Spezialisten eine Zeichnung der Frau an, die zeigen sollte, wie sie zu Lebzeiten aussah. Dieses Bild wurde auch im niederländischen und belgischen Fernsehen gezeigt. Im Februar baten die niederländischen Ermittler aufgrund der Nähe zur deutschen Grenze schließlich im deutschen TV bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ um Hinweise der Zuschauer. In der Sendung wurde erklärt, dass der Leichnam mindestens ein bis drei Tage im Wasser gelegen haben kann. Zudem war die Frau unbekleidet.

Die Wende brachte aber erst eine Vermisstenmeldung aus Solingen ein halbes Jahr nach Auffinden der Leiche.

Der nun Festgenommene wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen ihn anordnete. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Hier gibt es weitere Blaulicht-Meldungen aus Solingen und Umgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Diskussion über Chancen für den Standort Solingen
Diskussion über Chancen für den Standort Solingen
Diskussion über Chancen für den Standort Solingen

Kommentare