Gesamtschule gewinnt 1000 Euro für Konzept

Von links: Thorsten Herkert (Knipex), Suse Pless, Birgit Görner, zwei Auszubildende der Firma Knipex, zwei Schüler der ACG, Astrid Butz, Christian Würz (ifT) und Schulleiter Andreas Tempel. Foto: Anna Lauterjung
+
Von links: Thorsten Herkert (Knipex), Suse Pless, Birgit Görner, zwei Auszubildende der Firma Knipex, zwei Schüler der ACG, Astrid Butz, Christian Würz (ifT) und Schulleiter Andreas Tempel. Foto: Anna Lauterjung

Die Alexander-Coppel-Gesamtschule belegt den zweiten Platz des bundesweiten Melissantum-Schulpreises.

Von Anna Lauterjung

Am Mittwochnachmittag fand ein Berufsinformationstag an der Alexander-Coppel-Gesamtschule (ACG) in Solingen Mitte statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch die gesamte Berufs- und Studienorientierung der Gesamtschule mit dem zweiten Platz beim Melissantum-Schulpreis ausgezeichnet.

Der Melissantum-Schulpreis des Institutes für Talententwicklung würdigt jährlich Schulen mit einem innovativen Konzept zur Berufs- und Studienwahl. Der Schwerpunkt im Jahr 2019 lag auf die Integration von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) bei der Beratung der Schüler. Deutschlandweit können sich alle Schulen bewerben, wie auch das ACG im letzten Jahr. Gerade durch die MINT-Zertifizierung und das Berufswahlsiegel habe die Ausschreibung perfekt auf die Schule gepasst, sagt Astrid Butz, Lehrerin an der ACG und Teil des Berufsorientierungsteams.

Das Berufswahlkonzept sei auf jeden einzelnen Schüler zugeschnitten, erklärt sie weiter. „Es entspricht den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen.“ So sei die Idee hinter dem Berufsinformationstag nicht nur das Vorstellen der Jobs, sondern auch das Darstellen von Lebensläufen, so Butz. Schülern solle die Angst genommen werden, dass sie sich direkt nach dem Abitur für ein lebenslanges Berufsfeld entscheiden müssen.

Das Preisgeld soll in die Berufsorientierung fließen

Neben dem Berufsinformationstag hat die Gesamtschule als einzige Solinger Schule eine Talent-Company. Schüler können in einem separaten Raum an Veranstaltungen zur Berufswahl teilnehmen oder sich informieren sowie beraten lassen. Kooperationspartner der Talent-Company sind das Handwerk und bergische Unternehmen wie die Firma Knipex. Der Werkzeughersteller veranstaltet unter anderem ein jährliches Kickerturnier, das neben dem Wettbewerb auch zur Berufsorientierung diene, erklärt Thorsten Herkert, Technischer Ausbildungsleiter. Durch den Kontakt zu den Unternehmen soll die Hemmschwelle der Jugendlichen sinken, sie mit Blick auf die Berufswahl anzusprechen, fügt Astrid Butz hinzu. Seit gestern können sich Schüler zusätzlich mit einer Virtual-Reality-Brille über die Ausbildungsberufe bei Knipex informieren.

Die Berufs- und Studienorientierung habe einen hohen Stellenwert für die ACG, betont Schuldirektor Andreas Tempel. Aus zwei Stellen sei ein Team von vier Berufsberaterinnen geworden. Mit der Auszeichnung gewann die Gesamtschule auch ein Preisgeld von 1000 Euro. Ideen, wie man die Summe zurück in Schüler investieren kann, gäbe es auch schon, so Astrid Butz. Eine Möglichkeit wäre ein „Berufsparcour“ an dem die Schüler spielerisch verschiedene naturwissenschaftliche Berufsfelder kennenlernen. Butz: „Wir möchten ihnen einen beruflichen Weg bereiten, mit dem sie glücklich und zufrieden sind. Mitunter auch unabhängig von ihrer Leistung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bergische Messer aus 100 Prozent Abfall
Bergische Messer aus 100 Prozent Abfall
Bergische Messer aus 100 Prozent Abfall
Solinger bei Unfall mit Falschfahrer verletzt
Solinger bei Unfall mit Falschfahrer verletzt
Solinger bei Unfall mit Falschfahrer verletzt
Bahnstraße in Ohligs nach schwerem Unfall wieder frei
Bahnstraße in Ohligs nach schwerem Unfall wieder frei
Bahnstraße in Ohligs nach schwerem Unfall wieder frei
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs

Kommentare