Straßenname

Gelehrte werden Namenspaten

-
+
-

Auf Spurensuche.

WALD -rom- Eine idyllische Wohngegend, hoch über dem Lochbachtal, und die Namenswahl für den Philosophen Kant musste mit keinem Widerspruch rechnen. Im weiteren Umfeld des Humboldt-Gymnasiums, das direkt an die Kantstraße grenzt, waren immer schon Geistesgrößen und berühmte Gelehrte in größerer Stückzahl zu Straßenpaten geworden, zum Beispiel Einstein und Leibniz, Helmholtz und Röntgen. Da lag die Wahl des Königsberger Immanuel Kant sehr nahe. Er wurde 1935, nach der Etablierung der Großstadt Solingen, ausgewählt und löste hier eine historische Körnerstraße ab.

Die wanderte von Wald damals nach Solingen, als heutige Nebenstraße der Schützenstraße. Hier erinnert sie seither an den „Dichter der Befreiungskriege“, an Karl Theodor Körner. Als solcher passt der Schriftsteller, der 1813 21-jährig im Krieg gefallen ist, in das militärisch geprägte Ambiente von Bismarck bis Zieten, an die dort Straßen erinnern. Obwohl die Walder mit ihrer Entscheidung für Körner auch Geschichtswissen bewiesen hatten: Körner war ein Freund von Wilhelm von Humboldt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare