Glaube

So geht es weiter mit der Pfarrei St. Sebastian

Die katholischen Gemeinden in Ohligs, Wald, Merscheid und Löhdorf fusionieren. Hier gibt es Antworten auf wichtige Fragen.

Von Stefan Prinz

Bereits seit Jahren bilden die katholischen Gemeinden in Ohligs, Wald, Merscheid und Löhdorf eine Pfarreiengemeinschaft. Was soll sich jetzt ändern?

Am 1. Januar 2019 werden die vier Gemeinden zu einer Pfarrgemeinde fusionieren. Die Veränderung besteht darin, dass dieses gemeinsame Konstrukt nun auch durch ein Gremium, den gemeinsamen Kirchenvorstand, verwaltet wird. Dieser wird im März 2019 gewählt und entscheidet über die Kindertagesstätten, das Personal, Geld-, Bau- und Rechtsangelegenheiten und über einen gemeinsamen Etat. Auch die beiden katholischen Friedhöfe in Wald und Ohligs werden von diesem verwaltet.

Der Name der neuen Pfarrgemeinschaft soll St. Sebastian sein. Warum ausgerechnet dieser Name? 

Nach den bisherigen Vorstellungen des Bistums in Köln hätte die neue Pfarrei St. Joseph heißen müssen, weil das der Amtssitz des zuständigen Pfarrers ist. Die „Muttergemeinde“ ist aber St. Katharina in Wald. Von ihr sind alle anderen Gemeinden ausgegangen. Dann kam in der Vorbereitungsgruppe die Idee auf, sich auf die älteste Tradition zu besinnen und einen neuen, zugleich uralten Namen zu wählen. Die erste Walder Kirche, die im kommenden Jahr 1000 Jahre alt würde und von der noch der Turm der evangelischen Kirche stammt, war dem Heiligen Sebastian geweiht.

Lesen Sie auch: Merscheider Chöre fördern kleine Forscher

Wie können sich Gemeindemitglieder in der neuen, größeren Pfarrgemeinde engagieren?

Am 9. und 10. März 2019 können 16 Personen von allen Erwachsenen der neuen Pfarrei in den Kirchenvorstand gewählt werden. Diese können aber nicht die ganze damit verbundene Arbeit für 16 500 Gemeindemitglieder leisten. Sie brauchen dabei Unterstützung. Deshalb sollen Ausschüsse gebildet werden, in denen sich möglichst viele für bestimmte Projekte engagieren können.

Wann genau und wo wird das Ende der bisherigen Gemeinden begangen?

In den Silvestergottesdiensten dieses Jahres (um 17 Uhr in Liebfrauen Löhdorf und St. Mariä Empfängnis Merscheid, um 18.30 Uhr in St. Katharina Wald und St. Joseph Ohligs) werden die Kirchenbücher der bisherigen Pfarrgemeinden geschlossen. Damit endet schließlich die getrennte Geschichte der vier Pfarreien.

Wo und wann ist die Geburt der neuen Pfarrgemeinde St. Sebastian?

Am 1. Januar um 18.30 Uhr in St. Joseph in Ohligs soll das neue gemeinsame Kirchenbuch in der festlichen Neujahrsmesse geöffnet werden. Anschließend ist ein Sektempfang vorgesehen.

Ist das die einzige Veranstaltung zu diesem Anlass?

Es sollen ganz bewusst in den bisherigen Gemeinden keine gesonderten Veranstaltungen begangen werden, sondern nur diese eine gemeinsame Veranstaltung in Ohligs. Aber: Am 31. März 2019, nachdem der neue Kirchenvorstand gewählt und konstituiert ist, gibt es eine Geburtstagsfeier der neuen Pfarrgemeinde St. Sebastian. Diese beginnt mit der Heiligen Messe um 11 Uhr in St. Katharina und einem anschließenden Festakt im dortigen Pfarrheim mit sehr unterschiedlichen Programmpunkten für Kinder und Erwachsene bis etwa 17 Uhr.

Pfarrer Meinrad Funke wünscht sich, dass viele Menschen, die Mitglieder der katholischen Kirche sind und im Gebiet der neuen Pfarrei wohnen, sich an der Kirchenvorstandswahl am 09. und 10. März 2019 beteiligen.

KIRCHENVORSTAND

GREMIUM Der gemeinsame Kirchenvorstand wird deutlich weniger Mitglieder haben als die jetzigen. Derzeit gehören den vier Gremien insgesamt fast 40 Gläubige an. Fachausschüsse – unter anderem zu den Themen Bauen und Finanzen – werden die Vorstandsmitglieder bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen. So ist es auch möglich, erfahrene Mitglieder in die Arbeit kurzfristig einzubinden. Insgesamt erhoffen sich die Aktiven Synergieeffekte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

CDU-Ratsfrau Gabriele Racka-Watzlawek ist gestorben
CDU-Ratsfrau Gabriele Racka-Watzlawek ist gestorben
CDU-Ratsfrau Gabriele Racka-Watzlawek ist gestorben
Jan Welzel: „Die hohen Werte überraschen mich nicht“
Jan Welzel: „Die hohen Werte überraschen mich nicht“
Jan Welzel: „Die hohen Werte überraschen mich nicht“
Corona: Inzidenz liegt über 700 - Jeder Zehnte in Solingen war infiziert
Corona: Inzidenz liegt über 700 - Jeder Zehnte in Solingen war infiziert
Corona: Inzidenz liegt über 700 - Jeder Zehnte in Solingen war infiziert
Stadt beseitigt 1041 wilde Müllkippen
Stadt beseitigt 1041 wilde Müllkippen
Stadt beseitigt 1041 wilde Müllkippen

Kommentare